| 00.00 Uhr

Lokalsport
Niederberger soll heute sein Ja-Wort geben

Das ist Mathias Niederberger
Das ist Mathias Niederberger FOTO: american-sports.info
Düsseldorf. Die DEG trennt sich von sieben Spielern: Bobby Goepfert, Ken Olimb, Joonas Rönnberg, Daniel Fischbuch, Corey Mapes, David Van der Gulik und Niki Mondt. Der Klub will Mathias Niederberger, Drayson Bowman und Alexei Dmitriev halten. Von Roman Grombach

Bei der Düsseldorfer EG hat die Umbauphase des Kaders begonnen. Exakt eine Woche nach dem Ende der Saison - die Mannschaft von Cheftrainer und Manager Christof Kreutzer schied am Gründonnerstag in Wolfsburg aus den Play-offs aus - meldete der achtmalige deutsche Eishockeymeister die Abgänge von sieben Spielern.

Dass die Verträge von Joonas Rönnberg, Corey Mapes und David Van der Gulik nicht verlängert werden, stellt keine Überraschung dar. Keiner aus dem Trio überzeugte in dieser Saison. Auch dass Niki Mondt seine Karriere beenden würde, war zu erwarten. Ein wenig anders sieht es bei Bobby Goepfert, Daniel Fischbuch und Ken Olimb aus.

Olimb, der im Jahr 2013 an den Rhein gewechselt war, wird sich laut eigener Aussage mit seinem Wechsel nach Schweden einen sportlichen Traum erfüllen. Er wird mit Linköping HC in Verbindung gebracht. In Düsseldorf erzielte der Norweger in 159 Spielen 44 Tore und lieferte 87 Vorlagen und überzeugte vor allem durch seinen unermüdlichen Einsatz. Daher bemühte sich Christof Kreutzer lange um den emsigen Arbeiter und Teamplayer - ohne Erfolg. Olimb, der in den Play-offs abtauchte, ist der einzige Abgang, den die DEG gerne verhindert hätte.

Nicht so sehr im Rampenlicht und dennoch beliebt war Fischbuch, der aus der eigenen Jugend kam. Bereits in der Saison 2011/12 debütierte er bei den Profis. Seinen Durchbruch schaffte er dann gemeinsam mit Manuel Strodel und Alexander Preibisch in den Jahren, als die DEG am Tabellenende stand. Der Verein machte aus der damaligen finanziellen Not eine Tugend und ermöglichte den "Jungen Wilden" außergewöhnlich viel Eiszeit, was alle drei für ihre Entwicklung nutzen konnten. Dass Fischbuch, der insgesamt auf 179 DEG-Spiele kommt und 17 Tore bei 25 Vorlagen schoss, nun eine neue Herausforderung suchen wird, hängt auch mit seiner schweren Nierenverletzung am Anfang der Saison zusammen. Der erst 22Jährige fiel wochenlang aus und hatte es danach schwer, den Anschluss zu finden.

Auch Bobby Goepfert, der sich durch seine Loyalität in den schweren Jahren einen großen Bonus erarbeitet hat, hatte in den vergangenen zwei Jahren viel Pech mit schweren Verletzungen. Dadurch stand der Publikumsliebling kaum noch im Tor, wenn er aber spielte, lieferte er meist gute Leistungen ab. Auch deswegen wird die Personalie Goepfert bei den Fans diskutiert: hätte man den Torhüter als guten Ersatzmann halten sollen oder wäre eine Vertragsverlängerung eine verschenkte Ausländerlizenz gewesen?

Kreutzer jedenfalls hat sich festgelegt und lässt Goepfert ziehen. Das sieht bei Mathias Niederberger ganz anders aus. Kreutzer sagte unlängst, dass die Entscheidung im Fall Niederberger gefallen sei. Bereits im Dezember hatte unsere Redaktion exklusiv gemeldet, dass er auch in der kommenden Saison das DEG-Tor hüten wird. Auch bei den Stürmern Drayson Bowman und Alexei Dmitriev bemüht sich der Coach um eine Zusage für die kommende Spielzeit. Gut möglich, dass die DEG schon heute Vollzug meldet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Niederberger soll heute sein Ja-Wort geben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.