| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nur zwei Euro Eintritt für Oberliga-Handball

Düsseldorf. ART empfängt heute Abend Rheinhausen.

Mit einem absoluten Schnäppchen-Preis von lediglich zwei Euro Eintritt möchte der Handball-Oberligist ART heute (18 Uhr) möglichst viele Zuschauer motivieren, ihm den Rücken gegen die SG OSC Wölfe Rheinhausen zu stärken.

Fast wäre es zu dem Vergleich mit dem Drittliga-Absteiger aus Duisburg in der Halle an der Rückertstraße jedoch gar nicht erst gekommen, da die Gäste eine turbulente Weihnachtspause verlebten, in der eine drohende Insolvenz gerade noch so abgewendet werden konnte.

Gleichwohl haben bis auf einen Spieler alle Akteure dem OSC die Treue gehalten, so dass die ehemaligen Düsseldorfer Sebastian Schneider und Jens Bothe weiterhin zum Kader der Gäste aus Rheinhausen gehören. Diese konnten sich im Hinspiel mit 27:26 hauchdünn gegen die Düsseldorfer durchsetzen, liegen in der aktuellen Tabelle aber zwei Plätze hinter den Rathern auf Platz acht.

Damit dies so bleibt, muss nach den Niederlagen gegen die Spitzenteams aus Langenfeld und Aldekerk nun der erste Sieg im neuen Jahr her.

Auch ART-Trainer Dusko Bilanovic hofft darauf, dass sein Team wieder in die Spur findet: "Natürlich ist ein Sieg gegen Rheinhausen unser Ziel." Dabei muss er allerdings in Timo Heuft auf einen seiner torgefährlichsten Spieler verzichten: "Timo hat sich in der letzten Minute in Aldekerk an der Hand verletzt. Er steht uns am Samstag nicht zur Verfügung. Ansonsten sind alle Spieler fit."

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nur zwei Euro Eintritt für Oberliga-Handball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.