| 00.00 Uhr

Lokalsport
Panther-Coach Wevelsiep plant mit kleinem Kader

Düsseldorf. Vier Spiele stehen für die Footballer der Panther noch auf dem Programm, bevor die reguläre Saison in der GFL zu Ende geht. Die Gegner in diesen Begegnungen sind ohne Ausnahmen Teams, die entweder die Teilnahme an den Play-offs schon in der Tasche haben (Berlin Rebels) oder ganz dicht davor stehen (Dresden Monarchs).

Die Kiel Baltic Hurricanes, bei denen die Panther heute (16 Uhr) antreten müssen, könnten indes mit einem Erfolg über die noch immer sieglosen Düsseldorfer dem Einzug in die Play-offs einen Schritt näher kommen. Rein rechnerisch könnten sogar die Hildesheim Invaders (8:12-Punkte) noch an den Kielern (13:7-Punkte) vorbeiziehen und ihnen dadurch den Play-off-Platz wegschnappen. Es ist also damit zu rechnen, dass die Hurricanes den Gegner aus dem Rheinland nicht unterschätzen werden, um ihren siebten Saisonsieg zu erzielen.

Abgesehen vom Blick nach hinten in der Tabelle und dem Sichern des zehnten Finalrunden-Einzugs in Folge, haben die Canes auch noch die Chance auf eine Platzierung weiter vorn. Auch dies wird bei den Kielern dafür sorgen, mit einem Höchstmaß an Konzentration in die Partie zu gehen.

Rückhalt der Gastgeber im Kilia-Stadion wird mit Sicherheit die überagende Abwehr sein. Zwei Zahlen belegen diese Einschätzung eindrucksvoll. Mit je 28 Sacks (Unterbindung eines Passversuchs) der gegnerischen Spielmachern liegt die Defensive der Kieler gleichauf mit dem Meisterschaftsfavoriten aus Braunschweig. Panther-Quarterback Clark Evans wird sich auf ständigen Druck durch die Defense der Hurricanes einstellen müssen. Ein weitere Zahl belegt zudem die schwierige Aufgabe für den Düsseldorfer Angriff. Weniger als 14 Punkte im Schnitt kassierten die Kieler in den vergangenen fünf Partien.

Da wiegt der Ausfall des am Knie verletzten Offense Liner Yannick Kiehl besonders schwer, zumal das Team von Cheftrainer Michael Wevelsiep die Reise in den Norden sowieso nur mit einem kleinen Aufgebot antreten kann. Da ist es schon erfreulich, dass die zahlreichen talentierten Spieler erneut Spielpraxis gegen eines der deutschen Top-Teams erhalten werden.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Panther-Coach Wevelsiep plant mit kleinem Kader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.