| 00.00 Uhr

Lokalsport
Paralympics in Rio: Drei Borussen gewinnen Silber

Düsseldorf. Thomas Schmidberger hatte es am Montag vorgemacht, gestern zogen Valentin Baus und Stephanie Grebe im Tischtennis-Wettbewerb der Paralympics in Rio nach und gewannen wie ihr Klubkollege von der Borussia Silber. "Ich wollte natürlich unbedingt gewinnen - aber ich bin auch total zufrieden mit Silber", sagte Baus, für den es die ersten Paralympischen Spiele seiner Karriere sind. Stephanie Grebe musste über den Gewinn der Silbermedaille erst etwas nachdenken, ordnete ihn dann aber als größten Erfolg ihrer Karriere ein. Bei den Paralympics 2012 in London hatte sie noch den vierten Platz belegt: "Natürlich ist man erst einmal ein bisschen enttäuscht. Aber bei meinen zweiten Paralympics Silber - das ist mehr, als ich mir je erträumt habe."

Thomas Schmidberger war als Weltranglistenerster seiner Favoritenrolle nicht ganz gerecht geworden, aber dennoch zufrieden: "Ich habe definitiv Silber gewonnen und nicht Gold verloren." Er tritt ebenso wie Baus ab heute noch im Teamwettbewerb an.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Paralympics in Rio: Drei Borussen gewinnen Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.