| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pflichtsieg der Fortuna festigt den dritten Platz

Düsseldorf. Ohne allzu große Mühe setzten sich die Handballerinnen der Fortuna beim Vorletzten SV Straelen mit 37:26 und festigten damit ihren dritten Tabellenplatz hinter dem Spitzenduo aus Bonn und Köln. "Das war heute ein reiner Pflichtsieg. Unser Ziel war es, mehr als 30 Tore zu werfen. Das haben wir klar geschafft und deshalb bin ich sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung", lobte Trainerin Ina Mollidor nach der Begegnung. Da ihre Schützlinge schon früh eine Sieben-Tore-Führung (9:2) herausgeworfen hatten, nutzte sie die den klaren Vorsprung, um Einiges auszuprobieren. So hielt sie zwar an der gewohnten 6:0-Abwehrformation fest, setzte die Spielerinnen aber auf ungewohnten Positionen ein. Dies funktionierte reibungslos, so dass die Führung zur Halbzeit mit 17:9 weiterhin komfortabel war.

Im zweiten Durchgang schalteten die Gäste dann einen Gang zurück und bauten die Führung nur noch unwesentlich aus. Dafür hatte Mollidor aber Verständnis: "Es ist schwer, gegen einen solchen Gegner über 60 Minuten die Konzentration hochzuhalten. Wir haben nach der Pause viele Bälle verworfen. Das war aber nicht dramatisch, da Straelen nie wirklich dran war."

Zudem wurden angeschlagene Spielerinnen geschont und dafür Akteurinnen, die ansonsten nicht so häufig zum Einsatz kommen, größere Spielanteile gegeben. So feierte auf der Linksaußen-Position Julia Steinhausen, die in der laufenden Spielzeit vom Turnerbund Wülfrath zur Fortuna gewechselt war, ihr Debüt. Auch die A-Jugendliche Isabelle Kramer bekam bei ihrem zweiten Einsatz im Senioren-Team einen größeren Spielanteil und bedankte sich dafür mit drei blitzsauberen Treffern vom Kreis.

(hinz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pflichtsieg der Fortuna festigt den dritten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.