| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pollmächer-Schützling holt Meistertitel

Düsseldorf. Lea Kruse triumphiert bei ihrem Debüt bei den deutschen Jugend-Titelkämpfen über 800 Meter. Von Christoph Zabkar

Lea Kruse musste im Ziel erst einmal kräftig durchpusten, ehe sich die Erschöpfung schließlich in pure Freude entlud. Nach hart umkämpften 800 Metern hat sich die 15-jährige Leichtathletin einen Traum erfüllt und bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft in Bremen die Goldmedaille gewonnen. Der Clou: Für die erste Trainingsschülerin von Ex-Marathonläufer André Pollmächer, der seit seinem Karriereende in Düsseldorf als Coach tätig ist, war es die DM-Premiere.

Die Zuschauer in der Hansestadt staunten nicht schlecht über das, was sie von den talentierten U16-Läuferinnen geboten bekamen. Bereits der Vorlauf entpuppte sich als spannendes Rennen sowie als Vorgeschmack darauf, wer die großen Favoritinnen im Finale sein würden. Denn hinter der Vorlaufsschnellsten Svea Gipp (2:16,84 Minuten/Waren-Müritz) befanden sich ART-Athletin Kruse (2:17,16 Minuten)und Johanna Kleiner (Dresden/2:17,59 Minuten) in Lauerstellung.

Und tatsächlich sollten sich die Kontrahentinnen im Medaillenrennen ein packendes Duell liefern, bei dem es auf der Zielgeraden Kopf an Kopf in den Endspurt ging. Den besseren Ausgang hatte diesmal die Düsseldorferin für sich, als sie in grandiosen 2:14,72 Minuten vor Gipp (2:14,77 Minuten) und Kleiner (2:15,77 Minuten) zum Titel lief. "Ich bin sehr stolz auf Lea. Es war ihre erste DM, und dabei spielen so viele Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel hat sie das erste Mal einen Call-Room erlebt, in dem man völlig auf sich allein gestellt ist. Aber Lea hat unsere Siegerstrategie auf den Punkt umgesetzt", sagte ART-Trainer Pollmächer über die Gala-Vorstellung Kruses.

Doch die Strategie kam nicht von ungefähr. Weil Kruse als Fünfte gemeldet war, nahm Pollmächer die Favoritinnen gezielt unter die Lupe und legte sich einen Plan zurecht, der nach 600 Metern zur Entfaltung kam. "Lea sollte sich in der vorderen Gruppe einordnen und dann einen entscheidenden Antritt zünden. Das hat sie geschafft und den Vorsprung ins Ziel gerettet." Wenn man bei der ersten DM in Bestzeit zur Goldmedaille stürmt, ist viel Potenzial vorhanden. Das weiß Marathoni Pollmächer als Europameisterschafts-Achter von 2014 nur zu gut und traut seiner Athletin in Zukunft auch internationale Wettbewerbe zu. "Das Talent hat sie definitiv. Die Frage wird aber vielmehr sein, wie die Rahmenbedingungen werden. Das sollte in den nächsten Jahren die Aufgabe sein, denn ihre Stärke hat Lea eindeutig bestätigt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pollmächer-Schützling holt Meistertitel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.