| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rams starten mit Sieg in die Skaterhockey-Bundesliga

Düsseldorf. Das Auftaktprogramm des ISCD Rams in der Skaterhockey-Bundesliga hat es in sich. In den ersten drei Erstliga-Spielen geht es gegen den Vizemeister (HC Köln West Rheinos), einen direkten Konkurrenten um den Einzug in die Play-offs (Crash Eagles Kaarst) und den deutschen Meister (Rockets Essen).

Auch weil die Vorbereitung wegen einiger Verletzungen und krankheitsbedingter Ausfälle unrund lief, war Cheftrainer Michael Klein skeptisch. "Wir werden etwas brauchen, um unseren Rhythmus zu finden. Wir werden nicht unruhig, wenn wir nach den ersten drei Spielen ohne Punkte dastünden", erläuterte Klein. "Dann haben wir immer noch 19 Meisterschaftsspiele, um Platz sechs bis acht zu erreichen und in die Play-offs einzuziehen." Doch Klein hatte sich geirrt, denn gegen den Vizemeister aus Köln waren seine Jungs direkt voll da und gewannen mit 6:5 (1:0, 3:2, 2:3). André Klimmek, Philipp Müller, Nick Rabe, Oliver Markmann, Nils Giesen, und Nick Müller trafen. "Das war unerwartet. Aber wenn es so ausgeht, irre ich mich gerne", meinte Klein.

Der Auftakterfolg gegen eine der Spitzenmannschaften der Liga war umso überraschender, weil in Sebastian Kühn und Marco Esser nicht nur der Kapitän und sein Vize, sondern auch zwei Korsettstangen des Teams ihre Skaterhockey-Karriere beendet hatten.

Dafür rückten der 16-jährige Christian Schmidt und der 19-jährige Marcel Platz in den Bundesligakader auf.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rams starten mit Sieg in die Skaterhockey-Bundesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.