| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rather SV - vier Gründe für Erfolg

Düsseldorf. Zuletzt hat der Fußball-Landesligist acht Mal in Folge gewonnen.

Fußballer brauchen ein Ziel vor Augen. Immer und überall. Als Ansporn. Diese Ansicht teilt auch Andreas Kusel. Und deshalb hat der Trainer des Landesligisten Rather SV jüngst eine neue Vorgabe ausgerufen: Zehn Siege in Serie sollen es werden, acht wurden schon erreicht. Es läuft rund im und ums Rather Waldstadion. Das hat hauptsächlich vier Gründe.

Taktische Flexibilität In kräftezehrenden Trainingseinheiten hat der RSV mit dem nötigen Fleiß zwei verschiedene Spielsysteme einstudiert, kann entsprechend variabel auftreten und den Gegner vor große Rätsel stellen. "Letztlich ist immer nur die Frage, ob man mit einer oder mit zwei Spitzen spielt", sagt Kusel.

Teamgeist Nach dem etwas holprigen Start in die Saison sind die Rather mannschaftlich zu einer echten Einheit zusammengewachsen. "Es motzt sich bei uns außerdem niemand gegenseitig an, wir gehen respektvoll miteinander um", erklärt Kusel.

Ausgeglichener Kader Das Zusammenstellen eines homogenen Mannschaftsgefüges ist den Verantwortlichen gelungen. "Wir haben eine gute Mischung aus älteren und jüngeren Spielern gefunden", betont Trainer Kusel.

Glück des Tüchtigen Ein wenig Glück war den Rathern in den vergangenen Wochen auch hold. "Aber das haben wir uns erarbeitet", sagt Kusel.

Morgen (15 Uhr, Rather Waldstadion) will der RSV erst einmal den ASV Mettmann aus dem Weg räumen. Kein leichtes, aber doch ein machbares Unterfangen. Es wäre der neunte Sieg in Serie.

(td)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rather SV - vier Gründe für Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.