| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rochusclub will Chance auf ersten Saisonsieg nutzen

Düsseldorf. Tennis-Bundesligist trifft heute am Rolander Weg auf GW Mannheim. Sonntag steht das Spiel beim Gladbacher HTC an. Von Lars Höcker

Die Enttäuschung beim Rochusclub nach dem 3:3 zum Auftakt in die Tennis-Bundesliga-Saison gegen Aufsteiger TC Weinheim ist der Hoffnung auf ein erfolgreicheres Wochenende gewichen. "Wenn man den Tag sachlich betrachtet, können wir froh sein, nicht mit einer Niederlage in die Saison gestartet zu sein", sagt Rochusclub-Teamchef Detlev Irmler.

Doch so schwer die Partien am kommenden Wochenende gegen die Titelaspiranten GW Mannheim (heute, 13 Uhr) und Gladbacher HTC (Sonntag, 11 Uhr) auch auf dem Papier sind, so zuversichtlich blickt Imrler auf jene Tage: "Man hat gesehen, dass in dieser Liga Jeder gegen Jeden gewinnen kann - wir sind guter Hoffnung, erfolgreich aus dem Wochenende herauszugehen." Um den Worten entsprechende Taten folgen zu lassen, baut Irmler sein Team im Vergleich zum Saisonauftakt allerdings um.

Sicher mit dabei sind Lukas Rosol (Weltrangliste 154) und Mats Moraing (WR 387), die ihre Einzel am vergangenen Sonntag jeweils erfolgreich bestreiten konnten. Hinzu kommt definitiv der Spanier Jaume Munar (WR 244) aus der "Rafael Nadal-Tennis-Akademie".

Welche beiden Spieler den Kader komplettieren werden, lässt Irmler bewusst offen: "Zwei Spieler sind noch in der Schwebe, da müssen wir uns überraschen lassen." Einen der zwei Plätze hätte Guido Andreozzi (WR 157) einnehmen können. Der Argentinier gewann allerdings zur Verwunderung von Irmler sein Erstrunden-Match beim Challenger-Turnier in Perugia (Italien) gegen Federico Delbonis. Doppelt bitter für den Rochusclub, denn somit steht Andreozzi den Düsseldorfern nicht zur Verfügung und Delbonis, der bei Mannheim nach Dominic Thiem und Thommy Haas an Position drei gesetzt ist, könnte für den Kontrahenten aufschlagen. Dass Thiem (WR 8), der in Wimbledon in der Runde der besten Sechzehn an dem Tschechen Tomas Berdych scheiterte, oder Haas für den kommenden Kontrahenten aufschlagen, hält Irmler für unwahrscheinlich: "Man kann sich natürlich nie sicher sein, da der Start in die Saison für alle Teams sehr wichtig ist", sagt der 75-Jährige. "Gerade Spieler wie Haas spielen gerne an Wochenenden, an denen Freitag und Sonntag gespielt wird. So können sie ein schönes Finanzpaket schnüren."

Dass die Hoffnung nicht schnell wieder der Ernüchterung beim Rochusclub weicht, liegt allerdings nicht in den Händen Irmlers, Sondern ganz allein in jenen der fünf Spieler, die am kommenden Doppelspieltag für die Grafenberger auflaufen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rochusclub will Chance auf ersten Saisonsieg nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.