| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rollhockey: Damen des TuS Nord fordern den Meister

Düsseldorf. Die Herren sind im Pokal in Recklinghausen gefordert.

Wie eng Losglück und Lospech zusammenliegen können, mussten die beiden Rollhockey-Bundesligisten des TuS Nord bei der Auslosung im aktuellen DRIV-Pokal erfahren.

Die Damenmannschaft aus Unterrath erwischte im Viertelfinale mit einem Auswärtsspiel bei der ERG Iserlohn den überhaupt stärksten denkbaren Gegner. Mit der besten deutschen Spielerin Maren Wichardt dominieren die Iserlohnerinnen die Szene und holten seit 2011 sechs Meistertitel und wurden fünf Mal Pokalsieger. An ihrer beherrschender Rolle im Frauen-Rollhockey in Deutschland hat sich auch in dieser Saison nichts geändert. Die Tabelle in der Meisterschaftsrunde führt man nach elf Spielen mit ebenso vielen Siegen souverän an. Auch der TuS Nord musste die Vormachtstellung der ERGI mit zwei deutlichen Niederlagen (1:9, 0:13) bereits zweimal schmerzlich erfahren.

Dafür war das Losglück bei den Unterrather Herren im Spiel. Der relativ leichten Hürde im Achtelfinale beim HSV Krefeld, die mit einem standesgemäßen 4:0-Sieg genommen wurde, folgt jetzt die Partie im Viertelfinale bei der RHC Recklinghausen. Der Zufall will es, dass die Düsseldorfer eine Woche zuvor gegen den gleichen Gegner bereits im Punktespiel im Ruhrgebiet antreten mussten und dort auch sicher mit 5:2 gewannen.

TuS-Trainer Robbie van Dooren hat seine Spieler aber darauf hingewiesen, dass ein Pokalspiel völlig anders verlaufen kann als ein Punktspiel gegen einen in der Meisterschaftsrunde abgeschlagenen Gegner. "Trotzdem haben wir die große Chance, das Halbfinale zu erreichen. Und die wollen wir auch unbedingt nutzen", sagt er. Keine Sorgen für das Weiterkommen macht ihm das Fehlen von Stamm-Torhüter Jan Kuscha. "Mit Luca und Leon Brandt haben wir zwei weitere Klasse-Spieler für diese Position", sagt er. In der Runde der letzten vier Mannschaften träfen die Unterrather dann auf den Gewinner der Partie ERG Iserlohn, die den Titelverteidiger Remscheid ausgeschaltet hat, gegen den RSC Darmstadt.

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rollhockey: Damen des TuS Nord fordern den Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.