| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rollhockey: Damen des TuS Nord gehen leer aus

Düsseldorf. Nicht ganz unerwartet verließen die Rollhockeyspielerinnen des TuS Nord die schmucke Hemberg-Halle in Iserlohn mit der ersten Saisonniederlage im Gepäck. Die Spielerinnen um Kapitänin Ricarda Schulz mussten sich dem Serienmeister aus Iserlohn mit 3:8 (1:4) geschlagen geben, behielten aber durch die größere Zahl an ausgetragenen Spielen vorerst den ersten Platz in der Bundesliga-Tabelle.

Nach einem Blitzstart der Gastgeberinnen verkürzte Daniela Paczia per Penalty. Die Damen des TuS bewiesen nach der Pause, dass sie die Partie noch nicht verloren gegeben hatten. Celina Baltes (27.) und Marie Theiler (29.) verkürzten auf 3:4. "Da waren wir sicher, dass noch etwas ging", meinte die wieder einmal überzeugende TuS-Torhüterin Maren van der Fels. Die Rechnung der Düsseldorferinnen ging jedoch nicht auf. "An sich können wir mit unserer Leistung ganz zufrieden sein", meinte van der Fels, verhehlte aber nicht, dass sie nie glücklich ist, wenn sie acht Mal den Ball aus dem Netz holen muss.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rollhockey: Damen des TuS Nord gehen leer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.