| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rollhockeyspieler des TuS Nord landen achten Sieg

Düsseldorf. Mehr als eine halbe Stunde dauerte es, bis die Rollhockeyspieler des Bundesligisten TuS Nord in der Partie gegen das Schlusslicht Valkenswaardse RC zum ersten Mal jubeln durften - das Ergebnis von 5:1 täuscht über diese Mühe hinweg.

Bis in die zweite Spielhälfte hinein hatten die Düsseldorfer das Tor der Gäste aus Holland berannt und waren immer wieder an deren überragendem Torhüter Paulo Santos gescheitert. TuS-Trainer Dirk Barnekow sprach von einer "Sternstunde des Tormanns".

Auch in der 33. Minute schien Santos zunächst wieder der Gewinner zu sein, als er gleich zweimal gegen André Beckmann klären konnte - erst beim Nachschuss von Torjäger Daniel Kutscha war er machtlos. Gut zwei Minuten später musste er dann den Ball nach einem Distanzschuss von Tobias Paczia zum zweiten Mal aus seinem Kasten holen. Die TuS-Spieler waren jetzt läuferisch klar überlegen und befolgten die Anweisung ihres Trainers, mehr über die Flügel zu spielen, konsequent. Jonas Pink nutzte einen Strafschlag im zweiten Versuch zum 3:0 (40.). Besonders groß war der Applaus eine Minute später, als Nachwuchsmann Charlie Gatermann sich für seine gute Leistung mit dem 4:0 belohnte.

Als Beckmann kurze Zeit später einen Schuss von Pink unhaltbar zum 5:0 abfälschte, war der achte Sieg für den TuS Nord im zwölften Saisonspiel unter Dach und Fach. Der späte Ehrentreffer durch Kylian Doomernik zum 5:1-Endstand tat der Freude der Unterrather keinen Abbruch, zumal da unmittelbar nach dem Schlusspfiff in der Kabine noch der 50. Geburtstag von Trainer Barnekow gefeiert wurde.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rollhockeyspieler des TuS Nord landen achten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.