| 00.00 Uhr

Lokalsport
SC West bangt um Simon Deuß

Düsseldorf. Der 25-jährige Stürmer könnte beim ersten Saisonspiel in Homberg fehlen. Von Christoph Zabkar

Geht es nach SC West-Coach Marcus John, dann wird der VfB Homberg der Fußball-Oberliga noch eine Weile erhalten bleiben. Der 41-Jährige hält die Duisburger nämlich für einen ambitionierten Aufsteiger, der aufgrund seiner hohen Qualität nicht zu unterschätzen ist.

Wieso John der Auftaktbegegnung beim VfB (Sonntag,15 Uhr, PCC-Stadion) mit so viel Respekt entgegenblickt, liegt auf der Hand. Schließlich befanden sich seine Oberkasseler vor einem Jahr in genau derselben Situation und sind als Aufsteiger fulminant in die Saison gestartet. Zur Erinnerung: Erst am achten Spieltag kassierten die Düsseldorfer ihre erste Niederlage. "Wir haben es in der vergangenen Saison vorgemacht und die Aufstiegseuphorie mitgenommen. Deswegen müssen wir abgeklärt auftreten", erklärt John. Abgeklärt auftreten, damit ist vor allem eine konzentrierte Defensivleistung gemeint, gerade weil Homberg in der Vorsaison in der Landesliga 90 Tore erzielt hatte.

Da trifft es sich gut, dass John gerade im Abwehrbereich nachgerüstet hat. In Christ Kasela Mbona, Fabio Forster, Canel Cetin sowie Torhüter Sebastian Siebenbach standen beim 3:1-Pokalsieg gegen die SF Königshardt gleich vier Defensiv-Zugänge in der Startformation. Während der Trainer also im Abwehrverbund die Qual der Wahl besitzt, ist der Offensivbereich zurzeit nur spärlich besetzt. Goalgetter Simon Deuß meldete sich für das Pokalduell krank und Merveil Tekadiomona befindet sich nach seiner Beckenblockade im Aufbautraining.

Ob einer der beiden Angreifer zur Feuertaufe pünktlich fit sein wird, ist ungewiss. Beste Karten, als Stammstürmer zu starten, hat aber ohnehin Shunya Hashimoto, der nicht nur in der Vorbereitung sondern auch im Pokal gegen Königshardt getroffen hatte. Was rechnet sich John also aus? "Da es sich bei Homberg nicht um einen normalen, sondern sehr ambitionierten Aufsteiger mit einem guten Trainer handelt, wäre ich mit einem Unentschieden zufrieden." Der SCW backt also kleine Brötchen, doch das sollte die Erwartungen der Fans keineswegs dämpfen. Immerhin ist auch John die Vorfreude und Angriffslust anzumerken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SC West bangt um Simon Deuß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.