| 00.00 Uhr

Lokalsport
SC West peilt im Verbandspokal die nächste Runde an

Düsseldorf. Acht Pflichtspiele in Folge hatte der Fußball-Oberligist SC West nicht verloren, am vergangenen Wochenende hat es die Oberkasseler gegen den VfB Hilden (1:4) wieder erwischt. Nun ist das Team von Trainer Marcus John heute in der dritten Runde des Niederrheinpokals beim Landesligisten SC Union Nettetal (15 Uhr, Lobbericherstraße) gefordert.

Nach einem souveränen 12:0-Erfolg in der ersten Runde setzten die Unioner in Runde Zwei mit dem 4:1-Erfolg gegen den Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter ein Ausrufezeichen. Auch in der Liga läuft es wieder rund. Nach schwachem Auftakt mit nur zwei Zählern aus den ersten sechs Spielen reagierten die Verantwortlichen und trennten sich von Trainer Alexandre Chiquinho. Für ihn übernahm Andreas Schwan das Ruder. Unter seiner Leitung gewannen die Nettetaler drei Spiele in Folge und rückten ins Tabellenmittelfeld vor.

Von dem guten Lauf der Gastgeber will sich John nicht beeindrucken lassen. Er sieht sein Team als klassenhöhere Mannschaft klar in der Favoritenrolle. "Wir nehmen diesen Pokal sehr ernst. Deshalb wollen wir das Spiel unbedingt gewinnen", betont der 42-Jährige und gibt zugleich eine offensive Marschroute vor: "So ein Start wie gegen Hilden wird uns sicher nicht noch einmal unterlaufen. Das müssen wir so schnell wie möglich abhaken und nach vorne blicken." Da die Patzer keine Kollektivfehler, sondern individuelle waren, ist John optimistisch, dass es in Nettetal anders ablaufen wird. "Mit dem, was wir bisher erreicht haben, können wir alle sehr zufrieden sein." Auch im Pokalspiel muss John auf die weiterhin verletzten Manuel Haber und Marvin Commodore verzichten. Mit Andreas Kus und Ekrem Engin treffen die Oberkasseler indes auf zwei alte Bekannte. Engin wechselte erst im Sommer nach Nettetal.

(mwi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SC West peilt im Verbandspokal die nächste Runde an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.