| 00.00 Uhr

Lokalsport
SC West: Schiedsrichter sorgt für Unmut

Düsseldorf. Der Fußball-Oberligist verliert gegen Schonnebeck mit 1:2. Ordelheides Tor war zu wenig. Von Christoph Zabkar

SC-West-Trainer Marcus John war der Ärger nach der 1:2-Niederlage gegen die SpVg Schonnebeck ins Gesicht geschrieben. Noch auf dem Weg in die Kabine lieferte sich der sonst so beherrschte Trainer ein hitziges Wortgefecht mit Schiedsrichter Gerrit Wiesner.

Anlass der Diskussion waren zwei nicht gegebene Elfmeter, die den Oberkasselern am Ende noch etwas Zählbares hätten einbringen können. Doch während der Unparteiische bei einem Handspiel von Düsseldorfs Metahan Gürbüz vertretbar auf Strafstoß für Schonnebeck entschied, blieb der erfolgsversprechende Standard für den SCW doppelt aus. "Man kann Fehlentscheidungen treffen. Aber es ist einfach nervig, wenn es vom Schiedsrichter eine gewisse Arroganz gegenüber Spielern und Trainern gibt", äußerte John auf der abschließenden Pressekonferenz.

Demnach sei der Referee sogar nach zwei Minuten auf Abwehrchef Tim Kosmala zugegangen mit dem Vorwurf: "Nummer 19, Sie sind bei mir auf meiner Liste schon einmal als unsportlicher Sportsmann abgestempelt." Was John als "unprofessionell" bewertet, fand das Zünglein an der Waage eben darin, dass ausgerechnet Kosmala an einer der beiden kniffligen Elfmetersituationen beteiligt war. Es war die 90. Minute beim Stand von 1:2, als der Vize-Kapitän nach einer Flanke von Marvin Commodore in der Luft noch entscheidend behindert wurde. Der Kopfball ging über das Tor, Kosmala unsanft zu Boden. Der Pfiff blieb aus. "Für mich war das ein klarer Elfmeter. Ich konzentriere mich auf den Ball und bekomme dann einen Ellbogen in den Rücken", berichtet der 22-Jährige. Weil sich John darüber lautstark beschwerte, wurde er kurzerhand hinter das Staket gebeten. Ob Elfmeter oder nicht, am Ende ging die Partie verloren.

Grund dafür war sicherlich auch die verschlafene Anfangsphase, die John schlichtweg als "Angsthasenfußball" bezeichnete. Denn während vom SCW zunächst nur Kick and Rush zu sehen war, agierten die Gäste mit einem starken Pressing. Folgerichtig ging der Liga-Dritte durch Georgios Ketsatis in Führung. Als dann noch Kai von der Gathen auf 0:2 erhöhte, schien das Spiel entscheiden. Doch der Anschlusstreffer von Dennis Ordelheide entfachte neues Feuer im West-Lager - allerdings zu spät und ohne dem Quäntchen Glück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SC West: Schiedsrichter sorgt für Unmut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.