| 00.00 Uhr

Lokalsport
SC West sucht nach Lahm und Lewandowski

Düsseldorf. Auf der Torwart-Position sind die Planungen abgeschlossen. Ein Co-Trainer soll aber noch kommen. Von Christoph Zabkar

SC-West-Coach Marcus John darf sich auf die Schulter klopfen. Bei seiner ersten Trainer-Station im Seniorenfußball hat der einstige A-Jugend-Co-Trainer von Borussia Mönchengladbach einen erkennbaren Aufschwung bewirkt. Nach dem gelungenen Oberliga-Aufstieg im Vorjahr hat der SCW in der neuen Spielklasse schnell Fuß gefasst und wurde Neunter. Damit die Leistungskurve auch in Zukunft weiter nach oben zeigt, muss John den Kader gezielt aufstocken. Einige Transfers wurden bereits getätigt, aber zwei Baustellen sind noch offen.

Tor Die Entscheidung, mit welchen Torhütern der SCW in die kommende Saison geht, ist bereits gefallen. Sebastian Siebenbach (FC Büderich) und Pierre Mendes da Costa (Turu II) werden den Stammplatz im Tor unter sich ausmachen und das bisherige Gespann aus Fabian Koch (Auslandsstudium) und Alexander von Ameln (Europareise) ablösen. Im Gegensatz zu Koch wird von Ameln im August wieder zum Team hinzustoßen. Aushilfskeeper Julien Schneider fokussiert sich wieder auf seine Funktion als Jugendtrainer.

Abwehr Die spielstarke Innenverteidigung mit Tim Kosmala und Manuel Haber gewinnt durch Markus Zimmermann (TV Kalkum-Wittlaer) an Robustheit hinzu. Über die Außenbahnen waren Yuto Nakamura und Marvin Commodore bisher gesetzt. Doch mit den Abgängen von Nils Dames (VfL Benrath) und Metehan Gürbüz (Auslandsstudium) fehlen die Alternativen. Bei Fortunas U19 ist John fündig geworden. So wird Murat Yildiz versuchen, Commodore den linken Abwehrposten streitig zu machen. "Auf der rechten Seite suchen wir noch einen Verteidiger mit Offensivqualitäten - eine Art Philipp Lahm für die Oberliga", meint John.

Mittelfeld Mit Christoph Zilgens bleibt dem SCW sein Herzstück erhalten. In der Zentrale wird der Kapitän mit "Apo" Keseroglu, Marcel Ewertz oder Fabio Forster (1. FC Kleve) die Doppel-Sechs bilden. Auf den Flügeln kann John seine fünf Optionen je nach taktischer Maßgabe rotieren lassen, der Trainer hat dem Mittelfeld mit Merveil Tekadiomona (TV Kalkum-Wittlaer) allerdings noch einen weiteren Spielertypen hinzugefügt. Der beidfüßige Youngster kann beide Außenbahnen besetzen, sieht sich am ehesten auf der "Zehner-Posotion" oder als hängende Spitze.

Angriff Von einem Flankenspezialisten würde vor allem Simon Deuß profitieren, der seine Kopfballstärke nur wenig ausspielen konnte. Im Sturm herrscht bei den Oberkasselern, die mit 43 geschossenen Toren die drittschwächste Offensive stellten, offensichtlich Nachholbedarf. Eine Alternative zu Deuß soll folgen: "Wir suchen einen Stürmer mit Regionalliga-Niveau, der auch die Bälle halten kann. Quasi einen Lewandowski für Arme", beschreibt John das Anforderungsprofil mit einem Augenzwinkern.

Co-Trainer Die letzte Baustelle, die es im Verein zu schließen gilt, ist die des Co-Trainers. Lars Schuchardt wird sich bekanntlich auf seine Physiotherapie-Praxis konzentrieren. Neben fachmännischen Qualitäten und dem passenden Charakter, würde John einen Assistenten mit "gutem Netzwerk" befürworten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SC West sucht nach Lahm und Lewandowski


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.