| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schiedsrichter entschuldigt sich bei Rath

Lokalsport: Schiedsrichter entschuldigt sich bei Rath
Raths David Pira (li.) kommt gegen Phil Eilenberger zu spät. Im Hintergrund Schiedsrichter Nico Neuhaus. FOTO: Dietrich Janicki
Düsseldorf. Der Fußball-Landesligist kassiert in der Schlussphase das entscheidende Tor aus einer Abseitsposition. Derweil muss der TV Kalkum-Wittlaer die nächste hohe Niederlage hinnehmen. Auch der VfL Benrath bleibt in Velbert sieglos. Von Dennis Hamrun und Marvin Wibbeke

ASV Mettmann - Rather SV 2:1. Die Fußballer des Landesligisten Rather SV mussten in Mettmann eine ganz bittere Niederlage hinnehmen. Bitter deshalb, weil der RSV über weite Strecken das bessere Team war und es schlichtweg verpasste, frühzeitig nachzulegen. Noch bitterer aus Sicht der Gäste war allerdings der Siegtreffer des ASV Mettmann, welcher aus einer Abseitsposition heraus entstand. "Der Schiedsrichter kam nach dem Spiel zu mir und hat sich für die Fehlentscheidung entschuldigt. So eine Geste erlebt man auch nicht alle Tage", zollte der Rather Trainer Christian Schmitz dem Unparteiischen Nico Neuhaus Respekt.

Den Düsseldorfern hilft dies zwar nicht weiter, Schmitz sieht sein Team dennoch auf einem guten Weg. "Wir haben wirklich sehr couragiert und gut gearbeitet. Das war kein Vergleich zu dem Auftritt im Kreispokal", fand Schmitz lobende Worte für seine Spieler.

Nach der Rather Führung durch Tanur Ismail hatten die Gäste eine Vielzahl an guten Möglichkeiten. Doch das nächste Tor fiel auf der anderen Seite nach einer Standardsituation. Kurze Zeit nach dem Abseitstreffer des ASV hatte der eingewechselte Timo Ziegler die große Chance, sein Team wenigstens mit einem Zähler zu belohnen, doch im Duell mit Schlussmann Semih Dermirhat versagten dem 26-Jährigen die Nerven. TV Kalkum-Wittlaer - 1. FC Mönchengladbach 0:4. Im Kampf um den Klassenerhalt musste der TVKW erneut eine hohe Niederlage hinnehmen. Dabei gaben die Gastgeber das Spiel zum wiederholten Male durch vermeidbare Fehler früh aus der Hand. In der elften Spielminute durfte Gladbachs Hayato Yakumaru ohne Druck auf Phillipp Bäger auflegen, der mühelos das 1:0 für sein Team besorgte.

Die zweite Halbzeit begann dann ähnlich katastrophal wie die ersten 45 Minuten. Denn auch diesmal leistete sich die TVKW-Defensive, die unnötigerweise auf Abseits spielen wollte, einen Patzer. Yakumaru konnte so völlig frei vor Keeper Felix Kersten auftauchen und auf 2:0 für die Gäste erhöhen. Dass Trainer Holger Sturm in der Folge gezwungen war, offensiver agieren zu lassen, spielte den Gästen zusätzlich in die Hände. Nico Krätschmer machte nach einem Pass von Akin Uslucan das 3:0. Yakumaru setzte schließlich den Schlusspunkt, nachdem die TVKW-Verteidigung zuvor immerhin noch einmal auf der Linie klären konnte.

Sturm zeigte sich nach der Niederlage ratlos. "Unsere Leistung war heute katastrophal", befand er. "Wir machen jede Woche die gleichen Fehler und werden jede Woche wieder von Neuem dafür bestraft."

SC Velbert - VfL Benrath 1:0. Die Niederlagenserie des VfL Benrath geht weiter. Als klarer Außenseiter war man zum Spitzenteam nach Velbert gereist. Doch wer einen deutlichen Erfolg der Gastgeber erwartet hatte, sah sich getäuscht. Denn anders als in der vergangenen Partie gingen die Gäste nur mit einer knappen Niederlage vom Platz. Die Benrather gestalteten das Spiel über die gesamte Spieldauer ausgeglichen. Dabei agierten sie sehr couragiert und spielten mutig nach vorne, allerdings fehlte wie so oft in dieser Spielzeit das nötige Quäntchen Glück im Abschluss. Auch der kurzfristig genesene Torjäger Sascha Willms konnte kaum Akzente und blieb erneut ohne Torerfolg.

Ganz anders die Hausherren: Im sechsten Heimspiel gelang ihnen der sechste Sieg. Robin Hilger, Toptorjäger des SCV, markierte nach einer guten halben Stunde die Führung. Weitere Treffer wollten in dieser Partie jedoch nicht fallen. Durch die Resultate des 1. FC Mönchengladbach und Nievenheim geht es im Abstiegskampf nun noch enger zu. Nur noch zwei Punkte trennen den VfL vom Relegationsplatz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schiedsrichter entschuldigt sich bei Rath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.