| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schmidberger an der Spitze der Weltrangliste

Düsseldorf. Tom Schmidberger hat einen Lauf. Der Rollstuhl-Tischtennisspieler der Borussia gewann die Slovakia Open und damit sein zweites Weltranglistenturnier hintereinander. Durch diesen Erfolg wird Schmidberger den Chinesen Feng Panfeng an der Spitze der Weltrangliste ablösen und in der kommenden Ausgabe des Rankings der Wettkampfklasse 3 (mittelhohe Querschnittslähmung) als neue Nummer eins der Welt geführt. "Es ist Wahnsinn, ich bin überglücklich", jubelte Schmidberger. "Aber ich muss das jetzt erst einmal realisieren." in seinen sechs Matches in Bratislava gewann der Düsseldorfer 18 Sätze und gab lediglich drei ab. Zusammen mit Valentin Baus (Duisburg) gewann Schmidberger bei den Slovakia Open auch noch den Teamwettbewerb in der WK5 (niedrige Querschnittslähmung).

Neben den beiden Goldmedaillen fügte Sandra Mikolaschek mit Bronze im Einzel der WK4 noch eine dritte Medaille für Borussia hinzu. "Das ist erneut eine herausragende Bilanz unserer Athleten", urteilte Geschäftsführer Jo Pörsch. "Wir sind sehr stolz auf Tom und Sandy und wünschen ihnen, dass sie bei den Paralympics in Rio de Janeiro ähnlich erfolgreich sein werden."

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schmidberger an der Spitze der Weltrangliste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.