| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schmidberger ist Kandidat für den Sportler des Jahres

Düsseldorf. Thomas Schmidberger muss nach dieser Saison wohl anbauen. Der Rollstuhl-Tischtennisbundesligaspieler der Borussia hat in diesem Jahr so viele Medaillen und Pokale gewonnen, da reicht selbst ein großes Zimmer nicht aus, um alles zu lagern. Unter anderem nahm der 26-Jährige vier Goldmedaillen (Einzel, Doppel, Mixed, Mannschaft) bei deutschen Meisterschaften mit nach Hause. Zwischenzeitlich führte er die Weltrangliste der Wettkampfklasse 3 (mittelhohe Querschnittlähmung) an. Aktuell ist er doppelter Weltranglistenzweiter, denn auch in der kombinierten Rangliste aller Rollstuhl-Tischtennisspieler ist er hinter dem Chinesen Panfeng Feng der Zweitbeste.

Logisch, wenn man sich u.a. die Team-WM 2017, die Europameistertitel im Einzel und Team, den Sieg bei den US und Korea Open im Einzel und jeweils gemeinsam mit Borusse Valentin Baus auch im Team sichert. Schmidberger ist logischerweise für die Wahl zum Düsseldorfer Sportler des Jahres nominiert. Die Abstimmung, bei der auch die Sieger der Kategorien Sportlerin, Trainer und Team des Jahres gekürt werden, läuft im Internet unter www.sportlerwahl-duesseldorf.de.

(tino)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schmidberger ist Kandidat für den Sportler des Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.