| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schon 2000 Anmeldungen für das Rennen am Rhein

Düsseldorf. Zehn Wochen vor dem Start zum ersten Rennen am Rhein ist eine Marke geknackt: Beim Jedermann-Rennen "Race am Rhein" am 18. September werden über 2000 Fahrerinnen und Fahrer an den Start gehen. Im Rahmen des Radsporttages fahren sie eine Teilstrecke der offiziellen 2. Etappe der Tour de France 2017 unter Wettkampfbedingungen.

Für Sven Teutenberg, Event Director Grand Départ, ist das keine große Überraschung. "Düsseldorf ist radsportbegeistert. Insofern haben wir mit vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das ,Race am Rhein' gerechnet", sagt er. "Aber wir freuen uns riesig, dass es jetzt schon 2000 sind."

Diese erste große Veranstaltung soll die Vorfreude auf den Grand Départ 2017 vermitteln steigern. Das Rennen startet im Herzen Düsseldorfs auf der Berliner Allee. Nach den ersten flachen Kilometern durch die Landeshauptstadt geht es über die Fahneburgstraße hinauf Richtung Galopprennbahn - am Grafenberger Wald werden die Profis bei der Tour 2017 um die ersten Punkte für das Bergtrikot kämpfen. Über Erkrath schlängelt sich die Strecke dann durch das Neandertal bis Mettmann, ehe die Fahrerinnen und Fahrer über Ratingen zurück ins Düsseldorfer Stadtzentrum fahren. Entlang der Strecke werden einige Straßen gesperrt sein, wodurch sich Verkehrsbeeinträchtigungen nicht vermeiden lassen. Veranstaltet wird das Rennen am Rhein als Teil des Rahmenprogramms des Grand Départ.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schon 2000 Anmeldungen für das Rennen am Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.