| 00.00 Uhr

Lokalsport
Seriensiegerin Dederichs diesmal auf Platz drei

Düsseldorf. Im vergangenen Jahr schwebte Lea Dederichs auf Sportwolke sieben. Die ART-Leichtathletin räumte alle möglichen nationalen Titel im Gehen ab und wurde darüber hinaus in einer Internetabstimmung von Sportjournalisten und Fans zu Düsseldorfs Sportlerin des Jahres 2015 gekürt.

Jetzt stand für die 20-Jährige die erste Titelverteidigung auf dem Programm. Bei den deutschen Meisterschaften im 3000-Meter-Bahngehen musste Dederichs jedoch einen ersten Dämpfer hinnehmen. In 14:16,25 Minuten gab es für die fünfmalige Titelträgerin des Vorjahres diesmal "nur" Bronze. Schon im Vorfeld des Rennens ahnte Erfolgstrainerin Aina Mikrikow-Warnt, dass ihr Schützling "am Podest vorbeimarschieren" könnte. Dies lag zum einen an der Tatsache, dass Dederichs seit ihrem Studienbeginn in Aachen unregelmäßiger trainiert, zum anderen an der erstarkten Konkurrenz. So befand sich die Düsseldorferin vor dem Rennen lediglich auf Rang fünf der Bestenliste.

Am Ende sollte sich Mikrikow-Warnts Verdacht bestätigen, obwohl Dederichs' Leistung nicht wesentlich schlechter war als im Vorjahr. Mit einem fulminanten Auftritt ließ Teresa Zurek dem übrigen Teilnehmerfeld allerdings keine Chance. Die Paderbornerin unterbot die 14-Minuten-Marke überaus deutlich und kam in 13:47 Minuten durchs Ziel. Hinter der überragenden Siegerin verlor Dederichs den Zweikampf gegen Nicole Best aus Groß-Gerau um weniger als eine Sekunde (14:15,80 Minuten).

(zab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Seriensiegerin Dederichs diesmal auf Platz drei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.