| 00.00 Uhr

Lokalsport
Siegesserie des Rather SV endet

Düsseldorf. Nach Führung agiert der RSV zu nachlässig und kassiert noch den Ausgleich.

Jede Serie reißt einmal, das ist sonnenklar. Um die Richtigkeit dieser allseits bekannten Weisheit wissen spätestens seit gestern auch die Landesliga-Fußballer des Rather SV - natürlich ungewollt. Am liebsten hätte das Team von Trainer Andreas Kusel seinen imposanten Lauf von acht Siegen in Folge freilich fortgesetzt, doch dieses Vorhaben scheiterte krachend. Gegen den ASV Mettmann gab der RSV eine 2:0-Führung aus der Hand und musste sich letztlich mit einem 2:2-Unentschieden abfinden.

Eine sehr ärgerliche Geschichte, doch um die gerissene Serie ging es nach dem Abpfiff höchstens marginal. Vielmehr brachte Coach Kusel insbesondere das Auftreten in der zweiten Halbzeit gehörig auf die Palme, und zwar ganz zu Recht. "Wir haben komplett die Ordnung verloren, sind nicht in die Zweikämpfe gekommen und haben dem Gegner zu viele Räume überlassen", schimpfte der 41-Jährige. "Damit können wir absolut nicht zufrieden sein, und das müssen wir in der anstehenden Trainingswoche aufarbeiten."

Dabei hatte die Partie im Grunde mehr als zufriedenstellend begonnen. Torjäger Derman Disbudak bekam den Ball nach einem wenig ausgereiften Klärungsversuch der Mettmanner Defensive an der Strafraumkante in den Fuß und zog trocken zur Führung ab. Die Rather Wechselspieler auf der Bank hätten nach dem Jubeln direkt stehen bleiben können. Denn nur eine Minute später lag die Kugel wieder im Netz der Gäste: Diesmal war es Ibrahim Dogan, der den Ball aus ähnlicher Position in die Maschen der Mettmanner befördert hatte.

Nach dem Seitenwechsel folgte dann jedoch ein schier unfassbar Einbruch, für den Trainer Kusel eine passende Erklärung immerhin direkt bei der Hand hatte. "Wir waren uns zu sicher, sind arrogant aufgetreten", bemängelte er. So kam der ASV leicht zum Ausgleich - und hätte am Ende sogar noch gewinnen können.

(td)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Siegesserie des Rather SV endet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.