| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spielgemeinschaft mit dem letzten Aufgebot

Düsseldorf. In der Fußball-Bezirksliga will die SG Benrath/Hassels Luft im Abstiegskampf verschaffen. Von Rudi Zängerlein

SG Unterrath gegen Reusrath - so heißt das Topspiel in der Gruppe 1 der Fußball-Bezirksliga. Die punktgleichen Mannschaften (je 23) sind die großen Verfolger des Tabellenführers DITIB Solingen. Während der beim FC Büderich antritt, stehen sich die Verfolger in Unterrath gegenüber. "Eine sehr bedeutende Begegnung für beide", sagt SGU-Trainer Vilson Gegic. "Ich habe solche Gegner viel lieber als andere, die um den Klassenverbleib kämpfen."

Eller 04 spielt gegen den TSV Aufderhöhe "zu einer ungewöhnlichen Anstoßzeit um 16 Uhr, wegen eines vorher stattfindenden Jugendturniers", erklärt Peter Korn, der sportliche Leiter bei Eller. "Aufderhöhe ist eine sehr unbequeme Mannschaft, gegen die wir in keiner Sekunde nachlassen dürfen." Heimspiel für den SC Schwarz-Weiß 06 - der SV Uedesheim kommt. "Wir müssen auf jeden Fall eine Reaktion zeigen", sagt Schwarz-Weiß-Trainer Harald Becker mit Blick auf das 1:4 zuletzt in Reusrath. "Im Moment sind wir aber noch im Soll und werden mit Sicherheit nicht in Panik verfallen. Die Verletzten melden sich allmählich auch zurück."

Der TV Kalkum/Wittlaer und der DSV 04 duellieren sich um den Klassenverbleib. Holger Sturm, sportlicher Leiter des Schlusslichts TVKW, fordert: "Die Mannschaft muss die Vorgaben des Trainers so umsetzen wie beim 3:0 in Benrath/Hassels." DSV-Trainer Nermin Ramic dagegen findet, dass "wir genug Lehrgeld bezahlt haben. Wir werden alles daran setzen, dieses Spiel zu gewinnen. Wichtig ist es für uns, die individuellen Abwehrfehler abzustellen. Die Punkte wollen wir behalten."

"Der VfB Solingen hat eine starke und kompakte Mannschaft", sagt Dirk Mader, Trainer des SV Lohausen. "Wir sind mit unseren jungen Spielern in einem Lernprozess. Wir haben viele Chancen und machen zu wenig daraus. Aber auswärts stehen wir im Moment in der Defensive besser. Schauen wir mal, was am Sonntag möglich ist."

In der Partie des TSV Bayer Dormagen gegen die SG Benrath/Hassels geht es für beide schon in dieser frühen Saisonphase um den Klassenverbleib. Dormagen hat zehn, Benrath/Hassels elf Punkte. "Klar wollen wir gewinnen", sagt SG-Trainer Andreas Kober. "Aber unsere Personaldecke ist erschreckend dünn, wir haben viele Ausfälle."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spielgemeinschaft mit dem letzten Aufgebot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.