| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Spitzenreiter DSV zu stark für SG II

Düsseldorf-Süd: Spitzenreiter DSV zu stark für SG II
Nach dem 1:0 der Hausherren (16.) verwandelte Mohamed Baghouse in Hilden einen Elfmeter zum 1:1 (22.). Dennoch verlor der SFD mit 1:5. FOTO: vam
Düsseldorf-Süd. Kreisliga B: Garath siegt durch drei Treffer in der Schlussphase im Lokalderby gegen den VfL Benrath. Von Franz Korfmacher

Die SG Benrath-Hassels kassierte beim Tabellenführer DSV 04 II die erwartete Niederlage. Durch drei Treffer in der Schlussphase entschied der SV Garath das Lokalderby gegen den VfL Benrath II deutlich zu seinen Gunsten. Der SFD verlor klar bei der Sp.-Vg. Hilden 05/06 II.

DSV 04 II - SG Benrath-Hassels II 4:0 (3:0). Die Gäste gerieten früh mit 1:0 in Rückstand (3.). Kurz darauf konnte Mounir Belhadj eine Gelegenheit für die SG nicht nutzen. Danach stellten die Hausherren zu Recht unter Beweis, dass sie an der Tabellenspitze stehen. Bis zum Seitenwechsel zogen sie durch zwei Treffer auf 3:0 davon (21., 32.). Damit war bereits eine Vorentscheidung gefallen.

Die SG wurde nach dem Wechsel stärker. Mohamed El Abduli (50., 65.) hatte zweimal die Chance, den Ehrentreffer zu erzielen. In der Endphase der Begegnung kamen die Gastgeber zum 4:0 (83.). "Der Sieg der Lierenfelder ist auch in der Höhe völlig verdient. Dabei hat uns der frühe Rückstand etwas aus dem Konzept gebracht", erklärte SG-Coach Manuel Jordan.

SV Garath - VfL Benrath II 6:1 (2:1). Der GSV ging von Beginn an konzentriert in die Partie. Lukasz Jedrysiak brachte die Platzherren mit 1:0 in Front (5.). VfL-Coach Wolfgang Mückschütz bemängelte, dass der Referee dabei ein Handspiel der Garather übersehen habe. Nach einer Ecke gelang Niklas Senf das 1:1 für die Gäste (13.). Daniel Haak sorgte mit seinem Treffer für den 2:1-Pausenstand (37.). Bis zum Seitenwechsel bescheinigte Gästetrainer Wolfgang Mückschütz seiner Elf, alles richtig gemacht zu haben. Danach hätte das Team aber durch individuelle Fehler den starken Garathern die Torerfolge leicht gemacht.

GSV-Trainer Mike Kütbach fehlten sieben Stammspieler. Insgesamt verfügte er nur über einen Kader von 13 Spielern. Die Treffer zum 6:1-Endstand gehen auf das Konto von Daniel Haak (2, 55., 87.) und Dennis Haas (2, 79., 84.).

SpVg. Hilden 05/06 II - SFD 5:1 (2:1). Die Gastgeber verfügen über eine junge und auch laufstarke Mannschaft. Der SFD konnte vor der Pause noch mithalten. Nach dem 1:0 der Hausherren (16.) verwandelte Mohamed Baghouse einen Elfmeter zum 1:1 (22.). Beim Seitenwechsel führte Hilden durch einen weiteren Treffer mit 2:1 (38.). In der zweiten Hälfte leisteten die Niederheider anfangs noch Widerstand. In den letzten zwanzig Minuten gelangen den konditionell überlegen Hildenern noch drei Tore zum 5:1-Endstand (72., 85., 88.).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Spitzenreiter DSV zu stark für SG II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.