| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sportfreunde gewinnen Derby gegen die TuS

Düsseldorf. Das Derby zwischen den Sportfreunden und der Turn- und Sportgemeinschaft gehört zu den jährlichen Höhepunkten des Gerresheimer Fußballs. Gestern kamen bei goldenem Oktoberwetter 300 Zuschauer auf den Sportplatz An der Leimkuhle. Sie sahen einen etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg der Gastgeber. Alle waren sich einig, dass die Mannschaft, die die größere Leidenschaft gezeigt habe, gewonnen hat - und das waren die Schützlinge von Trainer Werner Nowak.

Dabei musste der SF-Trainer noch vor dem Anpfiff mit einer Hiobsbotschaft zurecht kommen. Spielgestalter Daniel Palac verletzte sich beim Aufwärmen und verlängerte die Verletztenliste seiner Mannschaft. Die Fußballfreunde erlebten dann eine weitgehend ausgeglichene Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Das entscheidende Tor fiel dann in der 63. Minute durch Thomas Oevermann, der eine von David Pfleging verlängerte Flanke aus kurzer Entfernung TuS-Torhüter Fabian Rech durch die Beine ins Tor schoss. Zehn Minuten später hatten dann die Gäste die große Chance zum Ausgleich. Felix Liesenhoff kam im Laufduell mit einem SF-Akteur zu Fall und Schiedsrichter Michael Menden entschied auf Elfmeter. Marco Michalzik übernahm die Verantwortung, scheiterte aber mit seinem Schuss am Pfosten.

TuS-Trainer Jürgen Venner stellte nach dem Abpfiff fest, dass er von seinen Spielern in puncto Einstellung mehr erwartet hatte. "Ich muss mir Gedanken darüber machen, ob nicht personelle Änderungen unumgänglich sind."

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sportfreunde gewinnen Derby gegen die TuS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.