| 00.00 Uhr

Lokalsport
TCK dominiert im Jugend-Tennis

Düsseldorf. Bei den Hallen-Niederrheinmeisterschaften holt Kaiserswerth drei Titel.

Der männliche Düsseldorfer Tennis-Nachwuchs scheint für die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften (morgen bis Sonntag) in Essen in guter Form zu sein. Das jedenfalls legen die Resultate der Hallenmeisterschaften des Tennis Verbands Niederrhein (TVN) nahe. Da dominierte der TC Kaiserswerth in der männlichen Jugend, während in der weiblichen Jugend lediglich Estelle Eberlein (TC Blau-Schwarz) als Zweite in der Altersklasse U12 den Sprung aufs Siegerpodest schaffte.

Dass Henri Squire und Constantin Zoske (beide TCK) den Verbandsmeistertitel der AK U16 unter sich ausmachten, überraschte nicht wirklich. Schließlich standen sie sich bereits bei der deutschen Freiluftmeisterschaft im Endspiel gegenüber. Im Sommer gewann Zoske. Im TVN-Finale aber ließ Squire seinem Klubkollegen keine Chance. "Ich habe nicht richtig ins Match gefunden, Henri hat sehr druckvoll und gut gespielt", meinte Zoske.

Das Finale bei der U14 war an Dramatik kaum zu überbieten. TCK-Spieler Alexander Witte lag 6:7, 2:4 gegen den Gladbacher David Tesic zurück, drehte den zweiten Satz noch zum 6:4, setzte sich im Match-Tie-Break mit 10:3 durch und feierte den Verbandsmeistertitel.

Tom Südmeyer holte den dritten Titel für den TCK, in der U11 gegen Moritz Buß (Kahlenberg). Als einziger Finalist des TCK musste Matias Lofink (U12) seinem Gegner gratulieren. Lofink unterlag Piet Steveker (Wuppertal) in drei Sätzen. "Es waren nur zwei ganz enge Bälle, die dieses Match entschieden haben", analysierte Verbandstrainer und Davis Cup-Sieger Eric Jelen.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TCK dominiert im Jugend-Tennis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.