| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tennis-Talente kämpfen bei den Junior Open

Düsseldorf. Ein Vorgeschmack auf ein eventuell mögliches Berufsleben als Tennis-Profi erhalten mehr als 400 Nachwuchs-Tennisspieler beim TC Rheinstadion (TCR). Die Düsseldorf Junior Open, die auch die offenen Düsseldorfer Tennis- Jugendmeisterschaften in sieben Nachwuchs-Altersklassen sind, sind seit gestern in vollem Gange. Aktuell werden die Turniere in den Altersklassen U21, U16 und U12 gespielt. "Wir wollen in Kooperation mit der Stadt, dem Tennis-Bezirk und dem Stadtsportbund die Düsseldorf Junior Open zum besten Tennis-Nachwuchsturnier in Deutschland ausbauen", sagt Turnierleiter Ludvik Trunecek. Dass er mit seinem Team auf dem besten Wege ist, das Ziel zu erreichen, beweist sportdeutschland.tv. Der Internet-Fernsehsender überträgt alle Spiele vom Center Court.

Gestern erreichten bereits einige Düsseldorfer Talente die nächste Runde. So siegte in der AK 12 Jan Daniel Gewaltig (Rochusclub) mit 6:0, 6:0 gegen Jannik Preisigke (TC GW St. Tönis). In derselben Altersklasse gelang auch Joshua Mbasha (Post SV) ein ungefährdeter Zwei-Satz-Erfolg. Nils Amani-Miedek (Solinger TC) gab beim Zwischenstand von 6:4, 3:0 für Mbasha auf.

Die 64 Matches gestern gingen beim TCR, SV Lohausen und TG Blau-Weiß noch reibungslos über die Bühne. Doch heute geht der Blick der Trunecek-Crew immer wieder besorgt in Richtung Himmel. "Unser Gemütszustand ist stark wetterabhängig. Es sind ja Gewitter angesagt. Wir hoffen, dass es nicht so schlimm wird und wir unseren Spielplan einhalten können", sagt Jennifer Luca aus dem Orga-Team. Sollte es zu Spielverzögerungen kommen, können die Spiele in die Halle des TCR verlegt werden. Die zwei Plätze sind kein vollwertiger Ersatz, aber es entspannt die Lage.

(tino)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tennis-Talente kämpfen bei den Junior Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.