| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tennistalente überzeugen beim Böhner Cup

Düsseldorf. Da staunte Tim Sandkaulen nicht schlecht. Der Tennis-Bundesligaspieler des Gladbacher HTC ist amtierender deutscher Meister der Altersklasse (AK) 18 und musste bereits in Runde zwei des Böhner Cups die Segel streichen. Sandkaulen scheiterte beim Nachwuchsturnier des TC Rheinstadion mit 2:6 6:2, 8:10 an Altug Celikbilek aus Unna. Der gebürtige Türke wird aktuell in der Weltrangliste auf Position 456 geführt. "Es spielen Top-Leute und zeigen Super-Tennis", schwärmt Böhner-Cup-Turnierleiter Ludvik Trunecek.

Celikbilek spielte sich bis ins Finale und setzte sich dort dann auch mit 6:2, 6:3 gegen Tillman Erdbories vom Zweitligisten Oldenburger TEV durch. Celikbilek kassierte für seinen Turniersieg stolze 1500 Euro Preisgeld.

Die U21-Juniorinnen-Konkurrenz des Böhner Cups entschied Yana Morderger (TC Kamen-Methler) mit 6:1 und 6:1 im Endspiel über Anna Ozerova (TC Parkhaus Wanne-Eickel) für sich. Und wieder hatte Trunecek Recht, denn auch Morderger und Ozerova zeigten Top-Leistungen. "Jetzt freuen wir uns auf die zweite Turnierhälfte", sagt Turnierdirektor Ludvik Trunecek. Die Turniere der Altersklassen U10, U14 und U18 werden bis Sonntag gespielt. Die U9 wird heute mit ihrem Kleinfeldturnier fertig.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tennistalente überzeugen beim Böhner Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.