| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Källberg wechselt zur Borussia

Düsseldorf. Weil die Borussen ihrer Philosophie, junge Spieler zu fördern, treu bleiben, war dieser Schritt nur logisch. Der deutsche Tischtennis-Rekordmeister verpflichtete jetzt Europas größtes Nachwuchstalent Anton Källberg.

Der 18-jährige Schwede wechselt im Sommer vom Ligakonkurrenten TTC Hagen an den Rhein. Damit schließen die Borussen frühzeitig die Lücke, die der unerwartete Abgang von Nationalspieler Patrick Franziska im Sommer 2016 gerissen hätte.

"Anton Källberg ist der derzeit beste Nachwuchsspieler in Europa, ein herausragendes Talent", meint Borussia-Manager Andreas Preuß. Källberg ist amtierender Jugend-Europameister und hat sein Können bereits in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) bewiesen. Spätestens mit seinen beiden TTBL-Erfolgen über die Borussen Sharat Kamal Achanta (Weltrangliste 67) und Panagiotis Gionis (25) spielte sich die Nummer 69 der Weltrangliste in den Borussia-Fokus.

Bei internationalen Turnieren steht sogar der chinesische Topspieler Yan An (15) auf Källbergs "Opferliste". "Anton bringt alle Voraussetzungen mit, ein Weltklasse-Spieler zu werden. Er hat eine hohe Spielintelligenz, ist im Aufschlagspiel stark und steht extrem hartes Training durch. Es macht Freude, ihn zu fördern", erläutert Borussia-Trainer Danny Heister.

Auch Källberg freut sich über den Vereinswechsel. "Es ist für jeden Tischtennisspieler das Größte, für Borussia Düsseldorf spielen zu dürfen. In diesem gesamten Umfeld trainieren und spielen zu können, ist perfekt", erklärt Källberg.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Källberg wechselt zur Borussia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.