| 00.00 Uhr

Lokalsport
Torwart Gröger bringt Kalkum-Wittlaer in die Spur

Düsseldorf. Vor der Partie gegen den VfR Fischeln war zu erwarten, dass Torhüter Kai Gröger gegen die zweitstärkste Offensive der Fußball-Oberliga alle Hände voll zu tun haben würde. Dass der Kapitän des TV Kalkum-Wittlaer aber selbst die erste Angriffsaktion setzt, damit war nun wirklich nicht zu rechnen. Mit einem Elfmeter brachte "Grögi" seine Farben in Führung und legte somit den Grundstein für den späteren 4:2-Erfolg.

So effektiv hat man den Aufsteiger lange nicht gesehen. Das Team von Trainer Giuseppe Montalto kehrte nach seinem jüngsten Abwärtstrend wie ausgewechselt auf den Rasen zurück. Anscheinend hat der Coach unter der Woche die richtigen Worte gefunden. Sein taktisches Konzept ging jedenfalls "komplett auf" (Montalto).

Von Beginn an sollten die Düsseldorfer ihren Gegner überraschen. Schließlich war es der TVKW, der mit seiner überfallartigen Spielweise immer wieder Nadelstiche setzte. Die ersten Wirkungstreffer zur 2:0-Führung erzielten dabei Torhüter Gröger und US-Boy Matias Rodriguez.

"Nach der Halbzeit haben wir dann mit einem Sturmlauf gerechnet. Dass wir nach dem Gegentor nicht in Hektik verfallen sind, war der Schlüssel zum Erfolg", meinte Montalto. Für etwas Sicherheit sorgte zunächst der Kopfballtreffer Merveil Tekadiomonas. Zudem konnte Dominik Brockhoff den 1:3-Anschlusstreffer von Kevin Enke umgehend kontern. Am Ende war der Sieg verdient. Damit schraubte der TVKW seine Punkte in die Zweistelligkeit (elf).

(zab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Torwart Gröger bringt Kalkum-Wittlaer in die Spur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.