| 00.00 Uhr

Lokalsport
Trainer Vogel will mit CfR angreifen

Düsseldorf. Die Heerdterinnen sind mit einem 3:0 gegen Mönchengladbach gestartet. Von Manfred Johann

Beim höchstklassigen Frauenfußball-Verein Düsseldorfs war man sich schnell darüber klar, dass es schwer würde, einen gleichwertigen Nachfolger für Melanie Strangulis zu finden. Die langjährige Trainerin, die als größten Erfolg mit den Heedterinnen die Niederrheinmeisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga feiern konnte, hatte nach vielen erfolgreichen Jahren ihre Tätigkeit an der Pariser Straße beendet. In Peter Vogel scheint man jetzt eine zwar überraschende, aber auch kompetente Lösung gefunden zu haben. Denn im ersten Saisonspiel unter seiner Leitung hat der CfR Links das Derby gegen den 1. FC Mönchengladbach souverän mit 3:0 gewonnen.

Dieser erste Erfolg soll nur der Auftakt einer erfolgreichen Saison in der Niederrheinliga sein. "Ich bin hierhin gekommen, um etwas zu erreichen", stellt Vogel klar. Eine Prognose über die genaue Platzierung des Sechsten der vergangenen Spielzeit lässt er sich aber noch nicht entlocken. "Dafür kenne ich die Konkurrentinnen noch zu wenig", gibt der Neusser zu. Denn das Traineramt bei den Düsseldorferinnen ist seine erste Station im Frauen-Fußball. Früher habe er nicht viel von diesem Sport gehalten - das gibt Vogel unumwunden zu.

Deshalb kam es für viele überraschend, als der 14-malige Bundesliga-Spieler und Inhaber der A-Lizenz den CfR übernahm. "Mein Bild hat sich inzwischen völlig geändert. Wo bei den Männern heutzutage vornehmlich Fußball gekämpft wird, spielen die Frauen Fußball. Und das auch ansehnlich." Dies ist eine Erfahrung, die er auch in den ersten Wochen beim linksrheinischen Club gemacht hat. "Ich bin überrascht von der Qualität beim CfR Links", betont er.

Nicht verborgen geblieben ist ihm aber dennoch, dass es auch Probleme bei seinem neuen Verein gibt. "Die Personaldecke ist durch die vielen Verletzten zurzeit recht dünn", erklärt der Chefcoach. Einige zusätzliche Spielerinnen für die gerade begonnene Saison würde er begrüßen. "Wer Lust auf guten Frauen-Fußball hat, kann gerne dienstags und donnerstags ab 19 Uhr bei uns mittrainieren" - so lädt Vogel interessierte Spielerinnen an die Pariser Straße ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Trainer Vogel will mit CfR angreifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.