| 00.00 Uhr

Lokalsport
TTC Champions gewinnt Spitzenspiel

Düsseldorf. Das Tischtennis-Spitzenspiel der NRW-Liga zwischen den Herren des TTC Champions und der Zweitvertretung des 1. FC Köln hielt alles, was sich die fast 100 Besucher in der voll besetzten Halle an der Buchenstraße versprochen hatten. Die Fans beider Teams sorgten für eine tolle Stimmung, die Akteure kämpften verbissen um jeden Punkt, und so manche Partie stand bis zum letzten Ballwechsel auf Messers Schneide.

Es dauerte dann auch knapp vier Stunden, bis sich die Spieler des Fusionsklubs aus Düsseldorfs Süden in den Armen lagen. 9:5 hatten sie den bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter besiegt und damit den vielleicht schon vorentscheidenden Schritt zur Meisterschaft und dem Aufstieg in die Oberliga gemacht.

Mannschaftskapitän Dominik Halcour wies zwar warnend darauf hin, "dass es noch sechs Partien bis zum Saisonende sind und noch viel geschehen kann". Doch da müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn die Akteure um Ex-Europameister Evgenui Chtchetinine sich das noch nehmen ließen. Neben einer Serie von Siegen steht auf dem Konto der Champions nur eine Niederlage, nämlich die mit 7:9 im Hinspiel in Köln. "Bei uns zählt nicht der direkte Vergleich. Das Spielverhältnis ist entscheidend, und da wir viele Begegnungen höher gewonen haben als die Kölner, haben wir da ein deutliches Plus", erklärt Halcour.

Der Erfolg gegen Köln war nicht nur die Folge des Könnens der Champions-Akteure. Eine taktische Meisterleistung von Team-Manager Frank Müller und Kapitän Halcour trug viel zur Revanche bei. Im Hinspiel hatte der TTC alle Doppel abgegeben - 0:3. Zur Überraschung der Kölner trat der Klub mit geänderter Aufstellung an und holte in den Doppeln diesmal einen Sieg.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TTC Champions gewinnt Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.