| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turnier mit international klangvollen Namen

Düsseldorf. Bei der U19 Champions Trophy kommen auch Besiktas, Eindhoven und Tottenham nach Derendorf. Von Christoph Zabkar

Die Turnierleitung um Martin Meyer hat die zehn Teilnehmer für die U19 Champions Trophy bekannt gegeben, die bei der 54. Auflage des renommierten Juniorenfußball-Osterturniers (24. bis 28. März) dabei sind. Als letztes Team war Benfica Lissabon für das exzellente internationale Teilnehmerfeld gewonnen worden.

Derweil scheinen die Anhänger des Vorjahres-Dritten Besiktas Istanbul hervorragend vernetzt zu sein, denn kaum hatte der Verein seine Zusage erteilt, da gab es bereits die ersten Anfragen von Fanclubs.

Nach zweijähriger Pause ist der PSV Eindhoven wieder zu Gast in Düsseldorf. In der Youth League sind die Niederländer bereits für das Achtelfinale qualifiziert und haben in der Gruppenphase Manchester United mit 5:0 überraschend deutlich besiegt.

Mit großer Vorfreude dürfte auch das Auswahlteam aus Japan erwartet werden. Seit 94 Jahren wird im fernen Osten eine Hochschulmeisterschaft, der sogenannte Winter Kokuritso, ausgespielt. Das Finale fand in diesem Jahr vor 54.000 Zuschauern im WM-Stadion Saitama (2002) statt. Mit 5:0 setzte sich Higashi Fukuoka gegen Kokugakuin Kugayama durch und erhielt neben den bekannten Trophäen auch erstmals den Charly-Meyer-Pokal. Schließlich wurde das Trophy-Team von seinen japanischen Freunden eingeladen und brachte den Pokal als Gastgeschenk mit. Bei der Siegerehrung stand Meyer dann sogar neben der Schwägerin des Kaisers. Die 20 besten Akteure des Turniers werden an Ostern zu sehen sein.

In diesem Jahr ist derweil auch das Mutterland des Fußballs vertreten. So will Tottenham Hotspur den englischen Teamspirit präsentieren. Die letzte Teilnahme liegt drei Jahre zurück. In Nabil Bentaleb war 2012 ein Spieler in den Reihen, der den Sprung in die algerische Nationalmannschaft geschafft hat.

Das internationale Teilnehmerfeld wird von Red Bull Salzburg komplettiert. Zweimal in Folge haben die Österreicher nun die Trophy gewonnen. Das Triple wäre ein Novum, das zuvor keinen Klub gelang. Auch die Roten Bullen befinden sich in den Play-offs der Youth League. Nächster Gegner dort ist der AS Rom. Aus nationaler Sicht werden neben Gastgeber BV 04 die Revier-Rivalen Borussia Mönchengladbach, Fortuna und 1. FC Köln an den Start gehen. "Wir haben den ein, oder anderen Champions-League-Aspiranten nicht bekommen. Trotzdem verspricht das Rivalitäts-Dreieck viel Spannung", sagt Organisationsmitglied Marcus Giesenfeld.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turnier mit international klangvollen Namen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.