| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turu bindet zwei Talente an sich

Düsseldorf. Vereinspräsident Schneider stellt mit Verträgen die Weichen für die Zukunft. Von Manfred Johann

Obwohl am vorigen Sonntag in der Oberliga-Fußballpartie Fischeln gegen Turu keine Tore fielen, verließen die Verantwortlichen der beiden Mannschaften und die Zuschauer den Sportplatz an der Kölner Straße in Krefeld zufrieden. Beide Teams hatten mit einer guten Leistung für viel Unterhaltung gesorgt.

Das bestätigte auch auch Turus Vereinspräsident Heinz Schneider. "Turu hat das Gute bestätigt, was sie im letzten Testspiel bei Bergisch-Gladbach gezeigt hat" - so erinnerte er sich an den Sieg beim Spitzenreiter der Mittelrheinliga. Schneiders Gedanken gingen aber auch schon in die Zukunft des Vereins. "Der finanzielle Aufwand ist einfach zu hoch. Wir müssen noch weiter abspecken", sagt er im Hinblick auf die kommende Saison.

Mit Niklas Leven, Markus Rychlik, Maximilian Nadidai und Armin Pjetrovic hat der Vereinschef die Verträge trotzdem bereits um ein Jahr verlängert. Besonders die Verpflichtung des jungen hochaufgeschossenen Innenverteidigers Pjetrovic, der in Fischeln seine schon bekannten Qualitäten in der Defensive zeigte und dazu auch Akzente im Angriff setzen konnte, wird die Oberbilker Fans freuen.

Zusätzlich hat Schneider auch zwei Talente aus A-Junioren-Mannschaft für zwei Jahre an den Klub gebunden, und das gleich für jeweils zwei Jahre. Der 19-jährige Jan-Niklas Eickels ist für alle Jugendmannschaften des Vereins aufgelaufen. Der jüngste Sohn von Ex-Profi Conny Eickels, der für den 1. FC Saarbrücken und RW Oberhausen in der 1. und 2. Bundesliga spielte, zieht im Mittelfeld die Fäden, ist aber auch stark im Torabschluss. 17 Treffer in 19 Begegnungen der Leistungsklasse in dieser Spielzeit sprechen für sich. Noch mehr Tore konnte der zweite Junior erzielen. Der ebenfalls 19-jährige Domini Pulina, aus der A-Jugend des MSV Duisburg nach Düsseldorf gewechselt, traf bereits 21 Mal. Beide trainieren schon seit Wochen beim Oberliga-Team mit und haben dort ihr Talent bestätigt.

Für das Spiel am Sonntag beim Tabellenneunten 1. FC Bocholt wird Trainer Frank Zilles keine große Änderungen an der Aufstellung seiner Elf vornehmen. Fraglich ist der Einsatz von Markus Rychlik, der schmerzhaften Kontakt mit dem Kopf von Fischelns Spieler Kevin Enke hatte und ausgewechselt werden musste.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turu bindet zwei Talente an sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.