| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turu empfängt den Wuppertaler SV

Düsseldorf. Die Oberliga-Partie gegen den Spitzenreiter findet im Paul-Janes-Stadion statt.

Zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Oberliga erwartet die Turu hohen Besuch. Der Tabellenführer Wuppertaler SV gastiert morgen im Paul-Janes-Stadion (15 Uhr). Der ehemalige Bundesligist ist nicht nur Spitzenreiter in der 5. Liga, sondern darf sich seit dem vergangenen Wochenende auch schon Herbstmeister nennen. Fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf den KFC Uerdingen, ganze zehn sind es sogar zur Turu auf Rang vier.

Entscheidenden Anteil an der bisherigen Überlegenheit des WSV hat die Erfolgsserie von fünf Partien ohne Punktverlust seit Anfang Oktober. Zu den 40 Saisontreffern haben die Routiniers Marvin Ellmann (10) und Gaetano Manno (8) fast die Hälfte beigesteuert. Das Können dieser erfahrenen Spieler ist aber nicht allein der Grund für die derzeitige Dominanz der Wuppertaler. Trainer Stefan Vollmershausen hat eine Vielzahl von jungen Akteuren integriert.

So ganz trauen die WSV-Fans dem Braten allerdings noch nicht und schieben der ihrer Meinung nach verfrühten Hoffnung auf eine Rückkehr in die Regionalliga einen Riegel vor. "Vergangene Saison waren wir auch Herbstmeister und wurden dann noch klar von der SSVg Velbert abgefangen", mahnen sie.

Ernsthafte Zweifel an der Favoritenrolle ihrer Mannschaft gegen die Oberbilker dürften aber auch sie nicht haben. Vor sechs Wochen trafen die Teams im Achtelfinale des Verbandspokals aufeinander. Im Stadion Zoo siegten die Wuppertaler souverän mit 2:0. Für die Düsseldorfer fasst Kapitän Philip Lehnert das Ziel für das Spitzenspiel zusammen: "Wir haben als Team eine positive Entwickung genommen und wollen an unsere guten Leistungen anknüpfen." Der Beweis soll morgen auf dem Platz stattfinden.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turu empfängt den Wuppertaler SV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.