| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turu gibt ein 1:0 aus der Hand

Düsseldorf. Mit einer Niederlage ging die Zeit von Dennis Brinkmann als Trainer des Fußball-Oberligisten Turu zu Ende (siehe Interview unten). Seine Elf unterlag dem Aufsteiger VfB Speldorf mit 1:2. Für die Mülheimer bedeutete dies das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage, während es für die Oberbilker die dritte Niederlage in Serie war.

Der Höhepunkt in der ersten Halbzeit lag aus Sicht der Düsseldorfer um die 25. Minute herum. Zuerst war ein zu dem Zeitpunkt starker Jacob Ballah nach einem schönen Doppelpass mit Sahin Ayas noch mit einem Schuss aus 16 Metern am linken Torpfosten gescheitert. Doch schon zwei Minuten später hatte er dann mehr Glück. Nach einem Kopfball von Vensan Klicic konnte Torwart Robin Offhaus den Ball nur abklatschen lassen. Ballah stocherte aus kurzer Torentfernung das Leder zum 1:0 für die Turu über die Linie. Dieser Vorsprung hatte bis zum Pausenpfiff Bestand - und er war auch verdient.

Nach dem Seitenwechsel wurde Speldorf dann jedoch stärker. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison ließen die Spieler um Kapitän Saban Ferati in der zweiten Hälfte nach. Nur noch eine einzige Torchance erspielten sich die Gastgeber, doch dieses Mal war es ein Schuss von Fabio Fahrian, der an den Torpfosten klatschte. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, und der gelang ihnen dann tatsächlich in der 72. Minute: Esad Morina überwand den weit aufgerückten Björn Nowicki im Turu-Tor mit einem geschickt angesetzten Heber zum 1:1.

Die Oberbilker hätten mit der Punkteteilung durchaus zufrieden sein können. Doch der kurz zuvor eingewechselte Pierre Nowitzki erzielte drei Minuten vor dem Abpfiff aus halbrechter Position den 2:1-Siegtreffer für den VfB Speldorf .

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turu gibt ein 1:0 aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.