| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turu klettert an die Tabellenspitze der Oberliga

Düsseldorf. In der Nachspielzeit der Fußball-Oberligapartie zwischen der Turu und dem FSV Vohwinkel gab es für alle, deren Herz für die Oberbilker schlägt, doppelten Grund zur Freude. Zunächst gelang Malte Boermans noch das entscheidende Tor zum 4:3-Sieg der Blau-Weißen. Kurz darauf machte die Nachricht, dass der bisherige Spitzenreiter SV Straelen gegen den VfB Hilden verloren hatte, die Runde. Dadurch übernahm Turu völlig unerwartet die Spitzenposition in der Oberliga.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Trainer Dennis Brinkmann, zum sechsten Erfolg in dieser Saison zu kommen. Wobei die Düsseldorfer selbst ein großen Teil dazu beitrugen, die Begegnung bis zur letzten Sekunde spannend zu halten. Nach 43 Minuten führten die Gastgeber nämlich bereits scheinbar deutlich mit 3:0 (Torschützen: Vensan Klicic 2, Jacob Ballah) und sahen schon wie der sichere Sieger aus. Allerdings zeigten die Oberbilker unmittelbar nach ihrem dritten Tor erste eklatante Schwächen in der Defensive, die Atsushi Kanahashi dankbar ausnutzte. Und hätte Juil Kim nicht den einschussbereiten Shun Terada in letzter Sekunde gestört, hätte es noch vor der Pause 2:3 gestanden.

Das holte der Aufsteiger aus Wuppertal aber Momente kurz nach Wiederbeginn. Dieses Mal störte Terada niemand, und der Vorsprung der Turu war bis auf ein Tor geschrumpft. In der Folge hatte das Spiel nicht mehr das Niveau der ersten 45 Minuten, zu Torchancen kamen aber beide Mannschaften noch immer. In der 68. Minute lag der Ausgleich zum 3:3 in der Luft. Aber Kanahashi und Benjamin Cansiz scheiterten mit ihren Versuchen am glänzend parierenden Turu-Torwart Bjoern Nowicki. Zehn Minuten später stand es dann doch remis. Robin Rehmes verwandelte einen Foulelfmeter (nach Foul von Admir Terzic) zum 3:3. Einen 3:0-Vorsprung schien Turu verspielt zu haben - bis Boermans kam.

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turu klettert an die Tabellenspitze der Oberliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.