| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turu punktet im vierten Oberligaspiel in Folge

Turu blieb in der Fußball-Oberliga auch in der vierten Begegnung nach der Winterpause unbesiegt. Das 1:1 gegen den TSV Meerbusch brachte die Mannschaft von Trainer Frank Zilles bis auf einen Punkt an den Tabellenzweiten Schonnebeck heran. Das Unentschieden in Meerbusch-Lank war ein gerechtes Resultat nach 90 umkämpften Minuten. Beide Teams kamen im ersten Durchgang zu wenigen Tormöglichkeiten. Turus beste Chance hatte Linksverteidiger Maximilian Nadidai, dessen Schuss aus halblinker Position in der elften Minute noch vom TSV-Schlussmann Elvedin Kaltak über die Querlatte gelenkt werden konnte. Den Gästen fehlte ähnlich wie den Hausherren der Schlüssel für eine erfolgversprechende Offensive.

Das wurde gleich zu Beginn der zweiten Hälfte auf Seiten der Oberbilker Angreifer besser. Robert Norf (46.) und Markus Rychlik (55.) hatten zwei Einschusschancen, die aber ungenutzt blieben. Mitte der zweiten 45 Minuten wurden die Meerbuscher dann stärker. Dennis Schmidt vergab in dieser Phase zwei Tormöglichkeiten. Zuerst ging ein Kopfball von ihm knapp neben das Turu-Tor. Und kurze Zeit später machte Torhüter Björn Nowicki einen Schuss des Ex-Wuppertalers mit einer Glanzparade unschädlich. In den letzten 20 Minuten rückte dann Turus Innenverteidiger Armin Pjetrovic in den Mittelpunkt des Geschehens.

Zunächst verlängerte er einen Eckball des Meerbuschers Daniel Klinger unglücklich mit dem Kopf ins eigene Tor (67.). Zehn Minuten später machte er diesen Fehler wieder gut. Nach einem Foul im Mittelfeld gab es einen Freistoß für die Düsseldorfer. Patrick Dertwinkel schlug diesen in den Strafraum der Gatgeber. Der großgewachsene Pjetrovic stieg höher als seine Gegenspieler und setzte den Ball über Torwart Kaltak zum 1:1-Endstand ins Netz.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turu punktet im vierten Oberligaspiel in Folge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.