| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turu-Trainer Zilles wirft Radojewski aus dem Kader

Düsseldorf. Durch den Sieg vor einer Woche beim Tabellennachbarn Hiesfeld verbesserte sich Turu auf Platz zehn der Fußball-Oberliga. Für Trainer Frank Zilles und seine Spieler aber beileibe noch kein Grund, ohne Gedanken an die Abstiegsplätze in die vier letzten Partien bis zur Winterpause zu gehen. Der Vorsprung der Oberbilker auf den ersten Abstiegsrang beträgt nur drei Punkte. Im TSV Meerbusch empfängt Turu eine Mannschaft, die auf Rang 16 Abstiegssorgen hat. Ähnlich wie die Düsseldorfer hatte der linksrheinische Fusionsverein als Saisonziel das obere Tabellendrittel ausgegeben. Doch in 14 Begegungen verließen die Meerbuscher nur zweimal die Plätze als Sieger. Doch vor der unglücklichen Niederlage gegen Meisterschaftsfavorit KFC Uerdingen (1:2) blieben die Meebuscher viermal unbesiegt und holten acht Punkte.

Gespannt darf man sein, ob Trainer Zilles wie in Hiesfeld wieder eine defensive Formation aufbietet. Seine Möglichkeiten in der Offensive sind zudem geringer geworden. Robert Norf fehlt weiter wegen seiner Fußverletzung, und Patrick Dertwinkel wird nicht mehr im blauen Trikot der Turu zu sehen sein. Wie Vereinschef Heinz Schneider mitteilte, ist dem Wunsch des offensiven Mittelfeldspielers nach Vertragsauflösung ("zu großer zeitlicher Aufwand") entsprochen worden. Ob Zugang und Ex-Regionalliga Akteur Lutz Radojewski in der ersten Mannschaft eine Zukunft hat, ist ungewiss. Wegen Differenzen mit Trainer Zilles ist er aus dem Kader gestrichen worden und soll im Bezirksliga-Team auflaufen.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turu-Trainer Zilles wirft Radojewski aus dem Kader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.