| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Nord bestreitet zwei Heimspiele

Düsseldorf. Vor fünf Wochen startete die Rollhockey-Saison der Herren in die Saison. Genauso lange dauerte es, bis der TuS Nord zum ersten Mal in der Halle an der Eckenerstraße antreten darf. Wegen einer Turnierteilnahme und einer Trainertagung waren die Unterrather in der Bundesliga zweimal beschäftigungslos. So hatten die Grün-Weißen bislang drei Auswärtsspiele, aus denen sie zweimal als Verlierer und einmal als Sieger hervorgingen. Um wieder mit der Zahl der ausgetragenen Begnungen ins Lot zu kommen, startet der TuS am Wochenende gleich mit einem Doppelspieltag. Samstag um 18 Uhr geht es gegen den Valkenswaardse SC und knapp 24 Stunden später am Sonntag gegen den SC Moskitos Wuppertal (16 Uhr). "Durch diese Unregelmäßigkeiten bekommt die Mannschaft keinen richtigen Spielrhythmus", moniert TuS-Kapitän Andreas Paczia. Er wird auch voerst nicht zu einem solchen Rhythmus finden, denn er wird weiterhin wegen seiner Rückenverletztung fehlen. Der Einsatz von Torjäger Daniel Kutscha, der zuletzt in Herringen auch aussetzen musste, ist ungewiss. "Aber wenigstens ist wieder Jonas Pink dabei", sagt Paczia und verspricht sich viel von dem Einsatz des Routiniers.

Nach drei Niederlagen stehen die Gäste aus dem Nachbarland unter Druck. Noch schlechter ist die Bilanz des SC Moskitos Wuppertal. Der vorjährige Meister der 2. Bundesliga hat alle seine drei Partien verloren.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Nord bestreitet zwei Heimspiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.