| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Nord empfängt Pokalfavoriten

Düsseldorf. Die Rollhockey-Spielerinnen treffen im Halbfinale auf den ERG Iserlohn.

Morgen um 16 Uhr empfangen die Rollhockey-Spielerinnen des TuS Nord den Titelverteidiger ERG Iserlohn, um einen Teilnehmer für das Endspiel der DRIV-Pokalmeisterschaft zu ermitteln. Die Partie in der Unterrather Rollsporthalle kann als vorgezogenes Endspiel bezeichnet werden.

Die Damen aus Iserlohn haben gerade die Meisterschaftsrunde ungeschlagen mit 15 Siegen in 16 Begegnungen beendet. Neun Punkte dahinter kam der TuS als Zweiter ins Ziel. Die Sauerländerinnen gaben nur in Düsseldorf einen Punkt ab.

Kein Wunder, dasss TuS-Trainer Sven Beckmann im Vorfeld des Pokal-Halbfinals von einer "verdammt schweren Aufgabe" spricht. "Wir müssen alles dagegenhalten, um eine Chance auf das Finale zu haben", sagt er. Dazu gehört seiner Meinung nach zuvorderst, dass man ein Mittel gegen Iserlohns Mannschaftsführerin Maren Wichardt findet. Beim Remis in der Liga hatte die Torschützenkönigin gefehlt. Möglich, dass sie diesmal eine Sonderbewachung erhält.

Während Marie Theiler weiter mit einer Knieveletzung ausfällt, kann Beckmann im Pokal wieder auf Daniela Paczia zurückgreifen. Paczia, die in der Bundesliga genauso viele Tore erzielte wie Wichardt, fehlte lange wegen einer Sperre aus dem Vorjahr.

Im Tor der Unterratherinnen wird Maren van der Fels versuchen, dem 131-Tore-Angriff der ERGI das Toreschießen schwer zu machen.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Nord empfängt Pokalfavoriten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.