| 00.00 Uhr

Rollhockey
TuS Nord zieht ins Halbfinale ein

Düsseldorf. Rollhockey-Bundesligist siegt im Viertelfinal-Rückspiel 5:1 gegen Darmstadt.

Die Spieler des TuS Nord besiegten auch im zweiten Viertelfinalspiel um die Deutsche Meisterschaft den RSC Darmstadt und zogen mit dem 5:1 (1:1) ins Halbfinale ein (Hinspiel: 4:3 n.V.). Dort treffen sie auf den Ersten der Vorrunde, SK Herringen.

In den ersten 25 Minuten erlebten die Zuschauer in der Rollsporthalle in Unterrath eine ähnlich ausgeglichene Begegnung wie im Hinspiel. Eine spielerische Überlegenheit glichen die Hessen durch Kampfkraft wieder aus. Das 0:1 durch Alexandre Andrade (10.) glich TuS-Kapitän Andreas Paczia noch vor der Pause aus.

Nach zehn eher ereignislosen Minuten in der zweiten Hälfte leitete Tarek Abdalla mit dem 2:1 (35.) die Entscheidung ein. Eine Minute später kamen Daniel Kutscha und Micael Barreto im Zweikampf an der Bande zu Fall. Der Darmstädter schlug mit dem Schläger nach und sah die Rote Karte. Den fälligen indirekten Strafschlag verwandelte Kutscha selbst zum 3:1 (36.). Die Gäste reagierten mit wütenden Angriffen, scheiterten aber am stark haltenden Jan Kutscha.

Abdalla und Tobias Paczia trafen noch in der Schlussphase. "Meine Spieler haben verstanden, dass man nur mit Disziplin gewinnen kann", sagte Trainer Dirk Barnekow angesichts der geringen Zahl von lediglich drei Teamfouls für sein Team.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rollhockey: TuS Nord zieht ins Halbfinale ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.