| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tusa 06 besteht den Nerventest

Düsseldorf. Der Fußball-A-Ligist siegt beim SC West II und behauptet die Tabellenführung.

Der Druck auf Tusa 06 war vor der Partie der Gruppe 1 der Fußball-Kreisliga A bei der Zweitvertretung des SC West nicht unerheblich. Das Team von Trainer Nermin Ramic benötigte in Oberkassel unbedingt einen Sieg, um nicht Gefahr zu laufen, weiter Boden an die Konkurrenz (Ratingen II, Agon 08) um den Staffelsieg zu verlieren. Letztlich bewiesen die Fleher Nervenstärke und hielten mit dem 2:0-Sieg den direkten Verfolger aus Ratingen mit weiterhin drei Punkten Vorsprung auf Distanz.

In einer insgesamt mäßigen Partie reichten der Nermic-Elf zwei gelungene Angriffe, um die Partie für sich zu entscheiden. Zweimal war dabei Philipp Koch erfolgreich, wobei das 2:0 aus einer stark abseitsverdächtigen Position fiel.

In der Gruppe 2 gelang Rhenania Hochdahl ein wichtiger wie überraschender 2:1-Erfolg gegen den Tabellendritten SV Oberbilk. Tobias Schössler (8.) brachte die Hochdahler in der Anfangsphase in Front, ehe Oberbilks Dario Scarella in der 20. Minute zum Ausgleich traf. Der Schock währte jedoch nur kurz, denn Thomas Priebke gelang noch vor der Pause das 2:1. Die Elf von Coach Peter Mollenhauer rückte so bis auf drei Zähler an den ersten Nichtabstiegsplatz ran.

(lonn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tusa 06 besteht den Nerventest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.