| 00.00 Uhr

Lokalsport
U19-Doppelvierer: Leonie Menzel Vize-Weltmeisterin

Düsseldorf. Ruderin Leonie Menzel vom RC Germania ist gemeinsam mit Annabelle Bachmann (Ingelheim), Sophie Leupold (Pirna) und Tabea Kuhnert (Magdeburg) im deutschen U19-Doppelvierer Vize-Weltmeisterschaft geworden. Auf dem Galve-See im litauischen Trakai musste sich Menzels Crew nur den Rumäninen geschlagen geben. "Nach den Ergebnissen im Vorlauf und im Halbfinale mussten wir mit den rumänischen Boot rechnen und sind mit Silber sehr zufrieden", freute sich Germania-Trainer Marc Stallberg. Er hatte bei den Titelkämpfen in Trakai im Auftrag des Deutschen Ruderverbandes auch den U19 Doppelvierer betreut.

Das Finale auf dem Galve-See war vom emotionalen Wechsel zwischen "Silber haben die Mädels sicher" und der realistischen Hoffnung auf Gold geprägt. Nach 500 Metern lag das deutsche Team mit nur einer Zehntelsekunde hinter dem Boot aus Rumänien. Der Abstand vergrößerte sich auf 1,04 Sekunden an der 1000-Meter-Marke und sogar 1,77 Sekunden weitere 500 m später. Dann kamen die deutschen Mädchen mit einem guten Endspurt deutlich an das führende Boot heran und verpassten mit nur 0,45 Sekunden die Goldmedaille. Die Ruderinnen aus der Schweiz holten Bronze. Insgesamt hatten 13 Nationen, darunter die USA, Russland, Großbritannien China und Indien weibliche Doppelvierer zur WM geschickt.

(tino)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U19-Doppelvierer: Leonie Menzel Vize-Weltmeisterin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.