| 00.00 Uhr

Lokalsport
Unterraths Trainer Gegic freut sich auf das Derby

Düsseldorf. Am 30. Spieltag steht in der Gruppe 1 der Fußball-Bezirksliga das Derby zwischen dem Lohausener SV und der SG Unterrath an. Beide Stadtteile trennen nur wenige Kilometer. Entsprechend groß ist die Vorfreude bei SGU-Trainer Vilson Gegic. "Ich liebe Derbys, das könnte ich wirklich jeden Sonntag haben", sagt er. Sein Gegenüber Dirk Mader sieht das ein wenig anders. "Wir werden gegen Unterrath ganz krasser Außenseiter sein", meint er. "Uns geht so langsam die Luft aus. Wir haben viele verletzte Stammspieler und gehen seit Wochen mit angeschlagenen Spielern in die Partien."

Bei Peter Korn, dem sportlichen Leiter vom TSV Eller 04, ist die Stimmung dagegen schon viel lockerer. Seine Mannschaft spielt auswärts bei DITIB Solingen. "Nach einem spielfreien Wochenende und den Feiertagen geht es endlich wieder los", frohlockt er und gibt gleichzeitig die Marschroute für die restlichen drei Spieltage vor: "Der zweite Tabellenplatz bleibt unser Ziel, also spielen wir voll auf Sieg."

Auswärts spielt derweil auch der FC Maroc bei Vatanspor Solingen, während in der Gruppe 2 Turus Zweitvertretung auf eigenem Platz gegen den bereits abgestiegenen Tabellenletzten SC Velbert II antritt. Die Oberbilker kämpfen noch um den Klassenerhalt. "Für uns ist es ein eminent wichtiges Spiel. Sollten wir gewinnen, ist das schon die halbe Miete für den Klassenverbleib. Wir werden alles versuchen, um die drei Punkte zu holen", verspricht Trainer Georg Müffler.

(RZ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Unterraths Trainer Gegic freut sich auf das Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.