| 00.00 Uhr

Lokalsport
USA hat im Länderkampf der Leichtathletik die Nase vorn

Düsseldorf. Um 11.45 Uhr kommt es heute im Rather Waldstadion zum Leichtathletik-Spektakel zwischen den talentiertesten Mehrkämpfern Deutschlands und der USA.

Der Modus: Im Zehnkampf gehen jeweils sieben Athleten für ihre Nation ins Rennen, von denen die fünf stärksten in die Wertung kommen. Bei den Siebenkämpferinnen werden die besten drei von fünf Starterinnen gewertet.

Direkter Vergleich: In 23 Zehnkampf-Duellen behielt die USA sowohl in der Team- als auch in der Einzelwertung 14 Mal die Oberhand. Deutschland gewann neunmal. Im Siebenkampf führt die USA bei elf Aufeinandertreffen mit 9:2.

Rekorde (Team): Der Thorpe-Cup-Teamrekord im Zehnkampf wurde 1996 von der USA aufgestellt und hat nach wie vor Bestand. Die damit verbundenen 40.607 Punkte sind der amtierende Fünf-Mann-Team-Weltrekord. Dagegen setzten die amerikanischen Siebenkämpferinnen erst im Vorjahr eine neue Bestmarke (18.320 Punkte).

Rekorde (Einzel): US-Athlet Tom Pappas sorgte 2009 für einen Zehnkampf der Superlative und brachte es auf sensationelle 8569 Punkte. Bei den Frauen zeigte Chantae McMillan im Vorjahr eine Galavorstellung, die mit dem Cup-Rekord (6260 Punkte) belohnt wurde.

Zuschauer: ART-Vorstand Jochen Grundmann hofft auf eine Gesamtresonanz von etwa 1000 Zuschauern. Wegen der schwierigen Parkplatzsituation rät er zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Tickets: Tageskarte 5 Euro, ermäßigt 2 Euro. Dauerkarte 8 Euro, ermäßigt 3 Euro.

(zab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: USA hat im Länderkampf der Leichtathletik die Nase vorn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.