| 00.00 Uhr

Lokalsport
Van Beuningen und Kim glänzen gegen ihren Ex-Klub

Düsseldorf. Wenn Fußballer gegen ihren Ex-Klub antreten, ist das immer etwas Besonderes. Häufig neigen sie dann allerdings dazu, übermotiviert in das Spiel zu gehen und zu verkrampfen. Nicht so die Benrather Sven van Beuningen und Dowan Kim. Beide zeigten gegen den 1. FC Mönchengladbach eine gute Leistung und waren mit dafür verantwortlich, dass der Landesligist am Ende mit einem 2:2 vom Platz ging.

Van Beuningen war bei der Passstafette vor Adomakos Führungstreffer beteiligt und sicherte seiner Mannschaft vorne einige Bälle. Kim profitierte dagegen von einer Systemumstellung zur Pause, agierte von da an zentraler und narrte die gesamte FC-Defensive mit einem Solo zum 2:2-Endstand. "Beide waren heiß auf das Spiel und haben ihre Sache super gemacht", lobte Trainer Frank Stoffels.

Nach dem Ausgleich hatte der VfL jedoch etwas Glück, dass die Gäste sich in einer Überzahlsituation selbst über den Haufen rannten, anstatt den Ball im Tor unter zu bringen. "Ich denke, es war ein leistungsgerechtes Remis, es hätte aber auch schlechter für uns enden können", resümierte Stoffels.

(mwi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Van Beuningen und Kim glänzen gegen ihren Ex-Klub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.