| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Benrath muss an der Chancenverwertung arbeiten

Düsseldorf. Auch mit ein wenig zeitlichem Abstand haderte Frank Stoffels, Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Benrath, noch mit dem Ausgang des Derbys. Am Ende erspielte sich der VfL im Duell mit dem TV Kalkum-Wittlaer zwar ein 2:2, aber eben auch nicht mehr. "Ich denke, dass wir einen Sieg schon verdient gehabt hätten", erklärte er. "Es lag alles in unserer eigenen Hand. Nach dem Führungstor haben wir zu nachlässig agiert und den Gegner ins Spiel kommen lassen."

In der Tat hätten die Benrather ihren Vorsprung ausbauen können, sind aber gleich mehrfach am eigenen Unvermögen gescheitert. "Insgesamt haben wir viel zu viele Chancen liegen lassen", resümierte Stoffels. Um die Abschlussschwäche zu beheben, bleibt allerdings nicht viel Zeit. Schon am Sonntag gastieren die Benrather beim Oberliga-Absteiger 1. FC Mönchengladbach (15 Uhr, Ernst-Reuter-Sportanlage). Und die Marschroute, die Stoffels vorgibt, ist eindeutig: "Wir wollen auf der letzten halben Stunde gegen Kalkum-Wittlaer aufbauen. Und dann können wir uns die versäumten Punkte in Mönchengladbach zurückholen."

Stoffels erwartet jedoch eine Begegnung auf Augenhöhe. "Der Gegner steckt genauso im Umbruch wie wir, die Situation ist also identisch", merkt er an.

(td)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Benrath muss an der Chancenverwertung arbeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.