| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Benrath sinnt auf Wiedergutmachung

Düsseldorf. Fußball-Landesliga: Das Team von Frank Moeser verlor das Hinspiel gegen Heiligenhaus mit 1:5. Von Sebastian Lück und Dennis Hamrun

In der ersten Partie der Fußball-Landesliga nach der Winterpause muss der DSC 99 auswärts beim TuS Essen-West antreten (morgen, 15.15 Uhr, Eberhard-Piepenbrock-Stadion). Die Essener liegen nur drei Punkte hinter den Düsseltalern und könnten mit einem Sieg zu diesen aufschließen. Dies möchte das Team von Trainer Sebastian Saufhaus aber in jedem Fall vermeiden.

In der Vorbereitung zeigte der DSC Licht und Schatten. Siegen gegen DJK Gnadental, TV Kalkum- Wittlaer und CfR Buschbell standen Niederlagen gegen den VfB Hilden, den SV Straelen und zuletzt bei Union Nettetal gegenüber. Ein gutes Bild gaben in den Testspielen aber die Neuverpflichtungen Marc Paul, Miles Adeoye und Roman Nahimi ab, die aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von Derman Disbudak, Benedikt Möllenbeck und Alexander Bockisch morgen direkt zum Einsatz kommen könnten. Zudem dürfte Oliver Seibert sein Debüt im Tor geben.

Erst ab dem 1. März ist hingegen der weitere Zugang Ognjen Petrovic spielberechtigt.

Der Rather SV beendet die Winterpause morgen (15 Uhr, Wilhelm-Unger-Straße) gegen den ESC Rellinghausen. Im Gegensatz zum Hinspiel, in dem die Rather aufgrund einer schlechten Vorbereitung nicht über ein 4:4 hinauskamen, sind die Rahmenbedingungen nun weitaus besser. Denn das Team von Trainer Christian Schmitz konnte bereits vor der Rückrunde zu einer Einheit zusammenwachsen und bis auf Platz fünf in der Tabelle vorrücken. Die Rather arbeiteten in der Vorbereitung gut zusammen und gewannen bis auf die Partie gegen den VfB Homberg alle ihre Testspiele. Gegen den RSC Rellinghausen scheint die Schmitz-Elf daher in der Favoritenrolle zu sein.

Schmitz, der die Rather am Ende der Saison definitiv verlassen wird, warnt allerdings trotzdem: "Rellinghausen hat seine Mannschaft und sein System noch einmal komplett geändert. Da ist auf jeden Fall Respekt geboten."

Zum Auftakt des neuen Punktspieljahres empfängt der VfL Benrath morgen (15 Uhr, Karl-Hohmann-Straße) die SSVg Heiligenhaus. Dabei hat das Team laut Trainer Frank Moeser einiges wiedergutzumachen: Im Hinspiel unterlagen die Benrather in einem kuriosen Spiel mit 1:5. Leicht wird dieses Unterfangen allerdings nicht werden, da Heiligenhaus sich personell noch einmal verstärken konnte. Insbesondere Torjäger Christian Schuh (früher Kalkum-Wittlaer) dürfte Heiligenhaus in der Offensive sehr gefährlich machen.

Andererseits gibt sich Frank Moeser auch selbstbewusst, vor allem die intensive Vorbereitung macht ihm dabei Mut. "Dabei habe ich besonders großen Wert auf die Fitness und Ausdauer meiner Mannschaft gelegt", erklärte der Coach, "das wird uns im Kampf um den Klassenerhalt gegen jeden Gegner weiterhelfen." Allerdings wird ein Einsatz der Zugänge Simon Halcour, Franco Martino, Witali Semenschuck und Tim Stemmer am Sonntag aller Voraussicht nach trotzdem noch zu früh kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Benrath sinnt auf Wiedergutmachung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.