| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vikings bestehen Charaktertest in Gummersbach

Düsseldorf. Handball-Zweitligist HC Rhein Vikings hat zwar das Testspiel beim Erstligisten VfL Gummersbach mit 28:33 (11:18) verloren, dabei aber einen wichtigen Sieg gefeiert - den über den inneren Schweinehund. Denn das Testspiel war der abwechslungsreiche Höhepunkt im Trainingslager, das die Mannschaft von Donnerstag bis Sonntag absolvierte. Vor der Begegnung beim Traditionsverein im Bergischen hatte Vikings-Trainer Ceven Klatt nämlich nicht nur den morgendlichen Waldlauf abgefordert, sondern auch zwei Halleneinheiten. Dies erklärt möglicherweise den Einbruch nach gutem Start (9:9), der die Düsseldorfer mit einem Sieben-Tore-Rückstand in die Pause gehen ließ. Dass sie sich nach dem Wechsel gegen die drohende Niederlage stemmten und sich noch einmal ins Spiel kämpften, spricht für die Moral der Mannschaft. Entsprechend zufrieden war der Coach: "Wir haben die zweite Halbzeit gewonnen, das ist mit Blick auf das zuvor absolvierte Pensum bemerkenswert." Aber auch die handballerische Darbietung stimmte ihn positiv: "Ich habe heute sehr viele gute Ansätze in der Offensive, besonders im Rückraum gesehen. Auch das Zusammenspiel mit dem Kreisläufer hat schon gut funktioniert. Und in der Defensive konnten wir immer wieder Akzente setzen. Die Mannschaft findet sich immer besser." Besonders freut ihn jedoch, dass alle Spieler gesund geblieben sind.

Heute starten die Rhein Vikings in die vierte Vorbereitungswoche. An deren Ende steht am kommenden Sonntag (16 Uhr) das Testspiel beim HC Bergische Panther auf dem Programm.

(ths)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vikings bestehen Charaktertest in Gummersbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.